Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig gedenkt der Opfer der Pogromnacht – Mahnwachen in ganz Mitteldeutschland

Leipzig gedenkt der Opfer der Pogromnacht – Mahnwachen in ganz Mitteldeutschland

76 Jahre nach den Novemberpogromen der Nazis hat Leipzig am Sonntag an die Opfer der NS-Judenverfolgung erinnert. Die zentrale Gedenkveranstaltung war für 17 Uhr am Mahnmal in der Gottsched-/Ecke Zentralstraße angesetzt.

Voriger Artikel
Soilihi Mzé ist neuer SPD-Chef in Leipzig – Historiker erhält knappe Mehrheit
Nächster Artikel
Sellerhäuser und Stünzer packen an - und arbeiten mit am Kletterorchester

Das Mahnmal zur Erinnerung an die von den Nazis zerstörte Synagoge in der Gottschedstraße.

Quelle: André Kempner

Leipzig/Erfurt/Weimar. In Thüringen und weiteren Orten Mitteldeutschlands waren Gedenkmärsche, Kranzniederlegungen, Ausstellungen und Vorträge geplant.

In der Messestadt hatte das Grauen am Morgen des 10. November 1938 seinen Höhepunkt erreicht. Unter anderem wurde die große Synagoge der Jüdischen Gemeinde angezündet. An diesem Ort wurde 1966 ein Gedenkstein errichtet, seit 2011 steht im Zentrum Leipzigs ein Mahnmal.

Im Rahmen der Gedenkfeier erinnerten Bürgermeister Andreas Müller, Küf Kaufmann, Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig, Stephen Fuchs, Rabbiner aus den USA und Prof. Cornelius Weiss, Schirmherr der Gedenkaktion "Mahnwache und Stolpersteine putzen" an die Gräueltaten der NS-Diktatur.

Kantor Prof. Joseph Malovany, Rektor des Instituts für Traditionelle Jüdische Liturgie und Kantor der 5th Avenue Synagoge in New York, wird im Anschluss ein Erinnerungsgebet für die Opfer der Schoa vortragen. Danach werden am Denkmal Kränze niedergelegt. Um 18 Uhr beginnt ein Gottesdienst zum Gedenken an die Reichspogromnacht in der Thomaskirche. Im Vorfeld der Veranstaltung wurden Stolpersteine in Leipzig geputzt und Mahnwachen abgehalten.

Gespräch mit Zeitzeugen am Montag

Zu einem Gespräch mit einem Zeitzeugen lädt das Schulmuseum Leipzig am Montag in die Hinrichsenstraße 14 ein. Im Ariowitschhaus erzählt der ehemalige Leipziger und Holocaust-Überlebende Schlomo Samson seine persönliche Geschichte. Samson wurde 1923 in der Messestadt geboren. Der Eintritt ist frei, um eine Voranmeldung unter (0341) 21 30 568 wird gebeten.

phpNmoM8x20141109164632.jpg

Leipzig hat am Sonntag den Opfern der Pogromnacht gedacht.

Quelle: Andre Kempner

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 gingen überall in Deutschland Synagogen in Flammen auf, wurden jüdische Geschäfte, Wohnungen und Friedhöfe zerstört. Etwa 1000 Menschen wurden in der Reichspogromnacht umgebracht, mehr als 30.000 jüdische Männer in Konzentrationslager verschleppt - fast 10.000 allein in das 1937 gegründete Lager auf dem Ettersberg bei Weimar.

Am Gedenkstein im ehemaligen Sonderlager erinnerte Stiftungsdirektor Volkhard Knigge an die Häftlinge, von denen 250 bis zur Auflösung dieses Lager Anfang 1939 durch Misshandlungen der SS und menschenunwürdigen Bedingungen starben. Danach verlasen in der Stiftung tätige Freiwillige aus mehreren Ländern Berichte von Zeitzeugen.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel steht morgen ab 8 Uhr wieder zur Verfügung.

boh / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr