Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig gehen die Politessen aus - Weniger Verkehrskontrollen
Leipzig Lokales Leipzig gehen die Politessen aus - Weniger Verkehrskontrollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.09.2016
Zu spät – das Knöllchen ist schon da. Parkkontrollen können wegen Personalmangels derzeit nicht im gesamten Stadtgebiet umfassend geahndet werden  Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Der Stadt Leipzig fehlen Politessen. Von 70 Planstellen im „Sachgebiet Ruhender Verkehr“ sind derzeit zwölf frei. Die Jobs wurden deshalb auch extern ausgeschrieben. Derzeit laufen Bewerbungsgespräche.

Die Bewerberauswahl werde dadurch erschwert, dass in Sachsen keine definierten Ausbildungsvoraussetzungen für das Tätigkeitsfeld existieren, erklärt Helga Kästner, stellvertretende Leiterin des Ordnungsamtes. „Jede Kommune legt also eigene Kriterien zum Bewerberkreis fest.“ Weil es keine explizite Berufsausbildung gibt, sei die Resonanz auf Ausschreibungen sehr hoch. Aber: „Die Bewerberinnen und Bewerber sind sich oft über die hohen Anforderungen in dieser Tätigkeit nicht bewusst.“ Neben der fachlichen Eignung ist zum Beispiel auch eine gewisse körperliche Fitness gefragt.

Welche Konsequenzen hat die prekäre Personalsituation auf die Aufgaben der Behörde? Finden weniger Kontrollen statt? – Durchaus, wie die Vize-Chefin der Behörde mitteilt. Art und Umfang der Verkehrskontrollen würden sich auch nach den personellen Ressourcen richten. Urlaubszeiten, Krankheit und die generelle Situation würden in Summe dazu führen, „dass mit dieser verringerten Personalstärke nicht alle Kontrollbedarfe gleichermaßen abgedeckt werden können“, wie es Kästner formuliert. Der Schwerpunkt wird dann auf Verkehrsverstöße an Feuerwehrzufahrten, Rettungswegen oder Behindertenstellflächen gelegt. „In den Hintergrund müssen bei Engpässen Präventivkontrollen in den Stadtrandlagen treten oder auch Bürgerhinweise, die auf allgemeine Regelverstöße gerichtet sind“, konstatiert Kästner.

Von Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Kein Platz für Krippenwagen - LVB werfen Tagesmutter aus Bus

Bei den stadteigenen Verkehrsbetrieben reichen die Abstellflächen für Kinderwagen nicht aus; Mütter mit Kinderwagen müssen dann auf den nächsten Bus oder die nächste Straßenbahn warten. Manche müssen sogar aussteigen, obwohl sie einen Platz im Fahrzeug ergattert haben.

16.09.2016

Die Grünen im Leipziger Stadtrat wollen den Leipzigern E-Mobilität näher bringen. Kommenden Montag veranstalten sie eine Rundfahrt durch Leipzig, bei der Elektroautos Probe gefahren werden können.

13.09.2016

Auf 39 Kilometern verlegt die Telekom im Leipziger Süden und in Liebertwolkwitz aktuell Glasfaserkabel. Damit wird die Internetverbindung in diesem Netz deutlich schneller: Bei Download verdoppelt sie sich, beim Upload wird sie viermal so schnell, wie bisher.

13.09.2016
Anzeige