Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig gibt UNICEF-Partnerschaft an Karlsruhe - Spendenziel nicht erreicht
Leipzig Lokales Leipzig gibt UNICEF-Partnerschaft an Karlsruhe - Spendenziel nicht erreicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 10.01.2010
Anzeige
Leipzig

Seit 1991 ist im jährlichen Wechsel eine andere deutsche Stadt Partner des Kinderhilfswerkes UNICEF der Vereinten Nationen. Bei rund 140 Aktionen seien bisher 350.000 Euro Spendengelder zusammengekommen, sagte Bolte. Der endgültige Stand wird am 26. Januar bei einer Abschlussveranstaltung bekanntgegeben.

Leipzig hatte sich ursprünglich zum Ziel gesetzt, 500.000 Euro - einen Euro pro Einwohner - zu sammeln. Bolte wertete die Partnerschaft dennoch als Erfolg. „Das Thema, den Ärmsten in der Welt zu helfen, ist in der Stadt angekommen“, sagte sie. Die Spendengelder sind für die Programme „Schulen für Afrika“ und „Überlebenspaket für Kinder“ bestimmt.

Die 2008 begonnene Partnerschaft von Leipzig war mitten in die Turbulenzen um UNICEF in Deutschland geraten, als dem Kinderhilfswerk nach Verschwendungsvorwürfen und einer Führungskrise das Spendensiegel entzogen wurde. Die Stadt hatte ihre Partnerschaft daraufhin zunächst auf Eis gelegt, im Mai 2008 nach dem Neuanfang bei UNICEF aber wieder aufgenommen und auf 2009 ausgedehnt.

Dass das Spendenziel nicht komplett erreicht wurde, sehe sie nicht als Misserfolg, sagte die Sprecherin der UNICEF-Arbeitsgruppe Leipzig, Petra Mewes. Nach der Führungskrise bei UNICEF habe Vertrauen erst wieder aufgebaut werden müssen. 350.000 Euro seien auch angesichts der schwierigen Wirtschaftslage „ein toller Erfolg“. „Es ist gelungen, die Armut in der Dritten Welt zum Thema in Leipzig zu machen und dafür zu sensibilisieren“, sagte sie.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Las Vegas oder Leipzig? Geht es nach der aktuellen New-York-Times-Liste der 31 spannensten Reiseziele 2010, dann hat die Messestadt vor dem Zockerparadies eindeutig die Nase vorn.

09.01.2010

Die Dinge waren weiter vorangeschritten, als Andreas Schirmer glauben wollte. Bis zuletzt hatte der Technik-Chef der Kommunalen Wasserwerke (KWL) darauf vertraut, dass ihm das sichere Schicksal von KWL-Finanzgeschäftsführer Klaus Heininger erspart bleiben würde.

17.07.2015

Die Geschäftsführer der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL), Klaus Heininger und Andreas Schirmer, sind entlassen. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung stimmten am gestrigen späten Abend einstimmig einer sofortigen Abberufung der beiden Manager zu.

09.01.2010
Anzeige