Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig hält Ratten in Schach

Sie sind unter uns Leipzig hält Ratten in Schach

Täglich gehen die Meldungen bei Jörg Pawlitzky ein. Nicht nur jetzt, an den heißen Tagen. Das ganze Jahr über sorgen Ratten für Einsätze bei dem Plagwitzer Schädlingsbekämpfer.

Quelle: dpa

Leipzig. Seit 1989 ist er in der Branche tätig. Dass er seitdem mehr oder weniger mit Nagern zu tun hat, kann Pawlitzky nicht sagen. Die Schädlinge sind ein Dauerthema. Wenn sie sich aus dem Untergrund nach oben trauen, hat das oft mit Defekten an oder in der Kanalisation zu tun, erklärt Pawlitzky.

Gibt es "Szene-Viertel", in denen sich die Ratten besonders wohl fühlen, in denen die Populationen größer sind? Der Plagwitzer Schädlingsbekämpfer winkt ab. Auch sein Branchenkollege Andreas Barthel kennt keine Lieblingsstadtteile der Schadnager. Aber: "Auffällig ist, dass ein Befall oft in einem bestimmten Gebiet aufflammt", erklärt der Geschäftsführer der GSE-Schädlingsbekämpfung mit Hauptsitz in Eilenburg. "Dann kommen in kurzer Zeit viele Anrufe von dort."

Durchschnittlich 50 Mal pro Jahr registrieren die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) einen Befall. Bürger und eigene Mitarbeiter melden Sichtungen, oder es werden Schäden entdeckt. "Ratten verursachen am Anlagenbestand durch Wühlungen erhebliche Schäden", erklärt Pressesprecher Marc Backhaus. "Entsprechend sind wir auch aus Eigeninteresse an diesem Thema dran." Die Tiere würden immer dort auftauchen, wo sie Rückzugsräume und ausreichend Nahrung finden. "Diese Punkte gehen wir planmäßig und bei Bedarf an. Abweichend dazu gibt es immer wieder Hinweise auf Ratten in Gärten, die sich von Essensresten aus dem Komposthaufen ernähren oder auf Abriss-Grundstücken leben." Wie viele der Nager in den Kanälen der KWL leben, weiß niemand. "Wir bewegen uns auf konstantem Niveau", so Backhaus. "Die Population wird auch durch regelmäßigen Regen begrenzt. Bei Regenfällen steigt das Abwasser in den Kanälen und die Ratte ertrinkt."

Rund 12.000 Euro Personalkosten verursachen Leipzigs Schadnager jährlich bei den KWL. Hinzu kommen die Kosten für Köder und bauliche Maßnahmen. "In Summe wenden wir geschätzt einen mittleren sechsstelligen Betrag im weitesten Sinne für die Rattenbekämpfung und Prävention auf", sagt Backhaus.

Die KWL verschließen gezielt Rückzugsräume im Kanalnetz, zum Beispiel offene Anschlussleitungen bei einem Abriss. Und es wird Rattengift ausgelegt. "In diesen Bereichen klären wir die Bevölkerung zusätzlich mit Flyern zum Rattenbefall auf und teilen mit, was der Einzelne dagegen tun kann", so Backhaus. Und das ist durchaus einiges: Essensreste nicht in die Toilette oder auf den Kompost werfen - das zieht die Tiere an und legt die Grundlage für deren Ausbreitung. Alle Speisereste gehören in Abfallbehälter. Auch Katzenfutter sollte nicht unbeaufsichtigt im Freien ausgelegt werden. Des Weiteren sind Rumpelecken als Rückzugsräume zu vermeiden.

Wenn Ratten auftauchen, sollten Bürger auf jeden Fall schnell zum Telefon greifen, um den Befall frühzeitig eindämmen zu können, rät Andreas Barthel. Vor Ort stellt der Schädlingsbekämpfer dann Köderboxen auf - frei ausliegen darf das Gift aus Sicherheitsgründen schon seit Jahren nicht mehr. Nach dem ersten Einsatz gibt es mindestens zwei Nachkontrollen. Die Ratte frisst den Köder, die Wirkstoffe führen dazu, dass sich das Blut verdünnt und die Zellwände zersetzt werden - das Tier verblutet innerlich. Die verendeten Ratten tauchen in vielen Fällen nicht wieder auf - das ist aber kein Problem, sagt Andreas Barthel. Durch die Art der Tötung trocknen die Kadaver aus, sie mumifizieren. "Der natürliche Verwesungsvorgang kommt nicht zum Tragen", erklärt der Fachmann.

Werden Schädlingsbekämpfer oder KWL-Mitarbeiter, die den Tieren bei ihren Einsätzen oft direkt begegnen, öfter angegriffen? Nein, sagt KWL-Sprecher Backhaus. "Ratten sind für Mitarbeiter keine Gefahr, da sie sich in der Regel zurückziehen. Allerdings ist die Gefahr der Übertragung von Krankheiten durch Rattenurin und -kot zu beachten. Unsere Kollegen fassen im Kanal nichts mit bloßen Händen an und desinfizieren sich und die Arbeitsgeräte nach jedem Arbeitsgang."

"Eine Ratte greift keinen Menschen an - höchstens, wenn man sie in eine Ecke drängt. Das sind Ammenmärchen", betont Schädlingsbekämpfer Jörg Pawlitzky. Keine Ammenmärchen allerdings sind Berichte, nach denen die Tiere über Abwasserrohre in der Toilette und damit in der Wohnung gelandet sind. "Das passiert hin und wieder", erzählt Schädlingsbekämpfer Pawlitzky. Über Verkrustungen und Ablagerungen an den Rohrleitungen können die Nager auf diesem Weg sogar mehrere Etagen hoch klettern, manchmal bis unters Dach. Aber auch hier gilt: Ratten bewegen sich dorthin, wo es Futter gibt oder regelmäßig Speisereste erwartet werden dürfen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 3. August 2015
Björn Meine

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr