Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig hat jetzt ein Zentrum für Fußleiden aller Art
Leipzig Lokales Leipzig hat jetzt ein Zentrum für Fußleiden aller Art
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 11.12.2016
Am Diakonissenkrankenhaus in Leipzig gibt es jetzt ein Zentrum für Fußleiden aller Art. Quelle: Fotolia
Anzeige
Leipzig

Gut zu Fuß – das dürfte wohl das halbe Leben sein: Leipzigs Diakonissenkrankenhaus und das Facharztzentrum Orthopraxis Leipzig haben ein „Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie der Maximalversorgung“ gegründet. Die Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk (D.A.F.) mit ihren strengen Kriterien hat’s unter die Lupe genommen – und jetzt „abgenickt“, sprich zertifiziert.

Das Spezialzentrum stelle einen „Meilenstein in der Verknüpfung von Praxis und Klinik“ dar, sagt Orthopraxis-Fachärztin Babett Döhnert, die alles im Zentrum koordiniert. Es sei sogar „sachsenweit das erste dieser Art“. „Und deutschlandweit gibt es auch nur ganz wenige davon“, ergänzt Boris Wesseler. Als Oberarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie im Diakonissenkrankenhaus hat er die ärztliche Leitung des Fußzentrums übernommen.

Die zweitägige D.A.F.-Überprüfung des Zentrums durch unabhängige Gutachter sei bereits Ende September erfolgt, Schwarz auf Weiß mit der entsprechenden Urkunde habe man es aber erst soeben bekommen, so Diako-Sprecher Alexander Friebel. Ziel des intensiven Checks sei es gewesen, die Patientenversorgung im Bereich der Fuß- und Sprunggelenkserkrankungen in ihrer Gesamtheit detailliert zu beleuchten und zu bewerten – von den Behandlungspfaden über die Qualität und Quantität der Eingriffe bis hin zur persönlichen Qualifikation der Operateure und der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten. Vor Ort nun arbeitet das Diako mit dem Facharztzentrum Orthopraxis zusammen. „Patienten mit Fußbeschwerden soll einfach eine noch besser aufeinander abgestimmte Versorgung angeboten werden“, sagt Friebel mit Blick auf die ambulante Vor- und Nachsorge sowie die stationäre Behandlung im Diako, wo jährlich allein 450 Operationen an Füßen und Sprunggelenken durchgeführt werden. Das neue Zentrum verfüge zudem „über ein breites Spektrum an konservativen, das heißt nicht-operativen Therapieoptionen“, hieß es.

Anmeldung für die Spezialsprechstunde Fuß- und Sprunggelenk: Tel. 0341 444 5016.

Von Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Zirkus- und musikalische Aeros-Chef Bernhard Schmidt erlitt beim Umzug vom letzten Gastspielort Grimma nach Leipzig einen Hand-Unfall.

12.12.2016

Eine Leipziger Delegation weilte Ende November eine Woche in die südvietnamesischen Millionen-Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt – und brachte dort etliches in Sack und Tüten. Seit 2015 die Tinte unter einem Kooperationsvertrag mit dem ehemaligen Saigon getrocknet ist, entfaltet sich die Zusammenarbeit beider Städte.

14.12.2016

Nasskalt startet die neue Woche, aber erst zum vierten Advent hin könnte es wieder frostig werden. Nach einer weißen Weihnacht sieht es derzeit dennoch nicht aus. Grund dafür sind die vorherrschenden Windrichtungen.

11.12.2016
Anzeige