Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig hat kein Geld für den Ausbau des Elster-Saale-Radwegs

Leipzig hat kein Geld für den Ausbau des Elster-Saale-Radwegs

Leipzig droht, den Anschluss an den Elster-Saale-Radweg zu verpassen: Während sich inzwischen fast alle Kommunen westlich von Leipzig dem ambitionierten Projekt verschrieben haben, ließ die Stadt den Termin zum Kauf des benötigen ausgedienten Bahndammes zwischen Großzschocher und Lausen ungenutzt verstreichen.

Voriger Artikel
Georg-Schumann-Straße im Leipziger Norden wird ab September ausgebaut
Nächster Artikel
Kreuzweihe in der Russischen Gedächtniskirche - Turmzwiebel strahlt wieder in Leipzig
Quelle: dpa

Nachdem die Bahnstrecke Leipzig-Pörsten 1997 stillgelegt wurde, entstand im Verein Pro Leipzig die Idee, den 28 Kilometer langen ausgedienten Schienenstrang der Bahnstrecke als Radweg zu nutzen. Auf dem Schotterbett könne mit relativ wenig Aufwand ein Radweg entstehen, auf dem Pedalritter von Leipzig bis an die Saale unterwegs sein könnten, hieß es. Die Breite sei ausreichend, Unterbau und Entwässerung wären nachnutzbar. Da ab Rippach weiterführende Wege nach Weißenfels und Großkorbetha vorhanden sind, entstünde eine durchgängige Verbindung von der Elster zur Saale und damit auch ein Anschluss an im Entstehen begriffene regionale Radwege wie den Elster- und den Pleiße-Radweg.

Pro Leipzig hat in den vergangenen Jahren die beteiligten Gemeinden Rippachtal, Lützen, Markranstädt und Leipzig sowie die Bahn für diesen Elster-Saale-Radweg gewinnen können. Daraufhin wurden die Landes-Radwegeplanungen geändert und damit der Ausbau der Strecke förderfähig gemacht. Positiv kam hinzu, dass im Zuge der Raumneuordnung infolge des Baus der Autobahn 38 neue landwirtschaftliche Nutzwege nötig wurden. So kam es, dass der Radweg seit einigen Jahren komplett zwischen der Stadtgrenze Leipzig und Rippachtal ausgebaut und befahrbar ist. Ab Rippachtal kann das vorhandene Radwegenetz hin zum Saale-Radweg genutzt werden. Nur in der Ortslage Lützen ist die Anbindung noch sehr schlecht.

Die Stadt Leipzig blieb im Unterschied zu den anderen beteiligten Gemeinden über Jahre untätig. Erst vor zwei Jahren wurde es geschafft, wenigstens den Abschnitt zwischen Lausen und Markranstädt auszubauen. Mittlerweile hat die Bahn den in Leipzig zwischen Großzschocher und Lausen liegenden Teil der Strecke zum Verkauf ausgeschrieben. Doch die Stadt ließ den Termin für ein schriftliches Kaufangebot am 28. März ungenutzt verstreichen, obwohl der Erwerb nur geschätzte 25 000 bis 30 000 Euro kosten würde - Kommunen wie Lützen und Markranstädt mussten tiefer in die Taschen greifen. Leipzig will allerdings auch diese Mittel sparen. Die Stadt will die Radler stattdessen auf die parallel zur Bahnstrecke verlaufende Anliegerstraße Lausener Weg lenken, der allerdings auch durch Autos genutzt wird. Mit Blick auf die städtischen Finanzen sei es nicht vertretbar, "einen separaten Radweg mit relativ hohem baulichen Aufwand herzustellen", erklärte gestern Edeltraut Höfer, Leiterin des Verkehrs- und Tiefbauamtes. Dies sei auch im Leipziger Radverkehrsentwicklungsplan vorgesehen, der im Juni 2012 vom Stadtrat bestätigt wurde.

 

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.04.2014

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr