Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig ist doch nicht so leise - Umweltgruppe „Ökolöwe" kritisiert Lärmstudie
Leipzig Lokales Leipzig ist doch nicht so leise - Umweltgruppe „Ökolöwe" kritisiert Lärmstudie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 27.09.2011
Leipzig sei nicht so leise, wie in einer Studie der Geers-Stiftung behauptet, so die Umweltgruppe "Ökolöwe". (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nach Angaben des Umweltbundes seien in Leipzig etwa 40.000 Einwohner Lärmbelastungen von über 60 dB(A) ausgesetzt. 20.000 Leipziger müssten eine Belastung von 65dB(A) ertragen. Ab dieser Schwelle sind gesundheitliche Folgen für die Betroffenen nachgewiesen.

Nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie sind Städte in Ballungsräumen dazu angehalten Lärmkarten zu erstellen. Die Ökolöwen kritisieren, dass im Falle Leipzigs, nicht das gesamte Stadtgebiet in den Lärmkarten berücksichtigt würde. So fehlten unter anderem die Ortsteile Miltitz, Liebertwolkwitz, Großzschocher und Thekla. Somit würde die verlärmte Fläche im Stadtgebiet statistisch schrumpfen.

Die Umweltinitiative verwehrt sich dagegen, sich mit Verweis auf die Studie gegen die Umsetzung von Maßnahmen aus dem Leipziger Lärmaktionsplan auszusprechen.

Nach der angesprochenen Studie der Geers-Stiftung ist Leipzig die drittleiseste Stadt Deutschlands.  

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sperrungen, Umleitungen und wilde Verkehrszeichen-Wälder: Ein Trip durch die Stadt kostet momentan viel Zeit. Der Weg zum Ziel zieht sich. Immer wieder sind Umleitungen ausgeschildert.

27.09.2011

Die erste Ausbaustufe des Landschaftsprojektes Grüner Bogen Paunsdorf ist fertig. Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal und Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht weihten am Dienstagnachmittag den fertigen Abschnitt vom nördlichen Teil des großen Sees ein.

27.09.2011

Ein Sommertag, wie er im Buche steht, und das Ende September.  Im Sommer konnte es gar nicht genug regnen - jetzt nutzen die Leipziger die Gelegenheit,  die letzten Sonnenstrahlen im Freien zu genießen und Dinge zu unternehmen, denen das miese Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte.

27.09.2011
Anzeige