Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig kämpft um umstrittene Ägypten-Sammlung: Historie "rekonstruieren"

Leipzig kämpft um umstrittene Ägypten-Sammlung: Historie "rekonstruieren"

Das Ägyptische Museum der Universität Leipzig ist davon überzeugt, dass es die historische Sammlung des jüdischen Wissenschaftlers Prof. Georg Steindorff rechtmäßig besitzt.

Leipzig. „Wir gehen fest davon aus, dass Steindorff seine Sammlung 1936 freiwillig dem Museum verkauft hat“, sagte am Freitag der Kustos des Museums, Dietrich Raue. Anhand von Dokumenten wolle man versuchen, die historische Situation zu rekonstruieren.

Hintergrund ist eine Entscheidung des Bundesamts für offene Vermögensfragen. Das Amt hatte verfügt, dass das Museum die Sammlung an die jüdische Organisation Jewish Claimes Conference JCC geben müsse, die sich um jüdischen Besitz kümmert, der in der Zeit des Nationalsozialismus ganz oder teilweise enteignet wurde. Dagegen hatte die Universität geklagt. Das Verwaltungsgericht Berlin vertagte eine Entscheidung am Donnerstag auf den 26. Mai, weil es noch Ermittlungsbedarf sah.

„Bis dahin haben wir Zeit, die historische Situation anhand von uns vorliegenden Dokumenten zu rekonstruieren“, sagte Raue. Der Kustos bezieht sich auf einen Briefverkehr zwischen den während der Nazi-Diktatur in die USA ausgewanderten Steindorff und dem Museum. Darin habe er nach dem Krieg seine Freude bekundet, dass ein großer Teil der Sammlung die Kämpfe unbeschadet überstanden hatte. Zudem belegen Dokumente laut Raue, dass der Wissenschaftler seine Privatsammlung aus finanzieller Not und nicht unter Zwang für damals 8000 Reichsmark verkauft habe.

Zu der umstrittenen Sammlung gehören 163 Objekte, die aus Grabungen stammen oder von Steindorff mit privaten Mitteln angekauft wurden. Dazu zählen Keramikgefäße, Schminkpaletten sowie ein etwa 4 mal 10 Zentimeter großer Ziegelstein mit einem eingravierten Zauberspruch.

Die Rückgabe der Sammlung wäre für das Museum laut Raue ein großer Verlust. Denn die entstehenden Löcher in der Gesamtausstellung, die Stücke vom 4000 v. Chr. bis ins islamische Mittelalter zeigt, wären schwer zu schließen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr