Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig lehnt erneute Olympiabewerbung ab
Leipzig Lokales Leipzig lehnt erneute Olympiabewerbung ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 20.04.2016
 Im Jahr 2002: Sachsens damaliger Ministerpräsident Georg Milbradt (links) und der ehemalige OBM von Leipzig, Wolfgang Tiefensee bei der Präsentation des Logos für dei Olympia-Bewerbung 2012 (Archivbild). Quelle: Klaus-Dieter Gloger
Anzeige

Vor 13 Jahren hatte sich Leipzig das letzte Mal als Austragungsort für die Olympischen Spiele beworben. Der Antrag scheiterte damals, stattdessen fanden die Spiele 2012 in London statt. Ende vorigen Jahres landete beim Petitionsausschuss des Sächsischen Landtages trotzdem ein Antrag auf eine erneute Bewerbung der Messestadt – diesmal für die Spiele im Jahr 2028.

Das Sportdezernat wies die Petition nun aber zurück. Begründung: Die IOC-Praxis zeige, dass die Spiele nur noch in Weltmetropolen vergeben werden. „Leipzig gehört nicht zum Kreis dieser riesigen Großstädte“, heißt es weiter. Die Stadt beabsichtige nicht, „sich für eine Bewerbung um die Olympischen Spiele 2028 ins Spiel zu bringen.“ Außerdem verweist das Dezernat auf ökonomischen Schwierigkeiten einer Olympia-Austragung. Eine wirtschaftliche Nachnutzung teilweise gigantischer Sportstätten sei nur schwer möglich.

Bei Bewerbungen um andere nationale und internationale Sportgroßveranstaltungen ist die Stadt hingegen weniger zurückhaltend: mögliche Bewerbungen wolle man prüfen.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil ihm Geschwindigkeitskontrolleure hinter einem Brückenpfeiler auflauerten und anschließend ein einmonatiges Fahrverbot auferlegen wollte, rechnet der Leipziger Künstler in einem Internet-Film mit den Beamten ab. Er spricht von „Willkür“ und „Abzocke“.

21.04.2016

Die Leipziger Grünen und der Fahrradclub ADFC sehen noch viele Schwachstellen im Radnetz. Mit einer öffentlichen Fahrradtour durch das Zentrum-Süd und die Südvorstadt wollen sie am Donnerstag auf die Gefahrenbereiche hinweisen

20.04.2016

Schulen an der Kapazitätsgrenze, Sanierungsstau bei den alten Gebäuden und neue können nicht schnell genug gebaut werden: Leipzig als wachsende Stadt sieht sich mit gewaltigen Herausforderungen im Bildungssektor konfrontiert.

20.04.2016
Anzeige