Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig macht sich gegen die Todesstrafe stark

Weltweiter Aktionstag Leipzig macht sich gegen die Todesstrafe stark

Die Stadt Leipzig unterstützt den weltweiten Aktionstag „Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“. Am Mittwoch wird deshalb die Glocke des Goerdeler-Denkmals jeweils fünf Minuten vor jeder vollen Stunde ertönen.

Das Goerdeler-Denkmal befindet sich an der Südwestseite des Neuen Rathauses (Archivbild).

Quelle: Waltraud Grubitzsch

Leipzig. Noch immer wird in zahlreichen Ländern die Todesstrafe vollstreckt. Darauf macht eine internationale Kampagne mit dem Aktionstag „Cities for Life“ („Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“) aufmerksam. Auch die Stadt Leipzig beteiligt sich daran, wie sie selbst am Montag mitgeteilt hat. Als Zeichen für ihre Anteilnahme lässt sie am Mittwoch regelmäßig die Glocke des Goerdeler-Denkmals schlagen.

Die christliche Gemeinschaft Sant’Egidio hat die Kampagne vor 15 Jahren ins Leben gerufen. Seither veranstaltet sie immer am 30. November den weltweiten Aktionstag gegen die Todesstrafe. Dabei wird sie von Kommunen, Verbänden und Menschenrechtsorganisationen unterstützt. Ziel sei die universelle Abschaffung der tödlichen Bestrafung. Die Initiatoren treten für eine Justiz ein, die das Leben immer und unter allen Umständen schützt und verteidigt, heißt es in der Mitteilung.

Die Gemeinschaft Sant’Egidio ist eine von der römisch-katholischen Kirche anerkannte Laienbewegung mit über 60.000 Anhängern. Sie setzt sich für die Armen und den Frieden in der Welt ein.

Glockenläuten in Leipzig

In Deutschland sind mehr als 150 Städte am Aktionstag beteiligt. Viele von ihnen entzünden Lichter oder zeigen auf akustischem Wege ihren Beistand. So etwa Leipzig, wo die Glocke des Goerdeler-Denkmals fünf Minuten vor jeder vollen Stunde ertönen soll. Das Denkmal befindet sich an der Südwestseite des Neuen Rathauses. Es erinnert an Carl Friedrich Goerdeler, den ehemaligen Bürgermeister der Stadt, der 1945 wegen seiner Beteiligung am bürgerlichen Widerstand gegen den Nationalsozialismus hingerichtet wurde.

140 Staaten der Erde haben die Todesstrafe mittlerweile ganz beseitigt oder wenden sie nicht mehr an. Der erste überhaupt war das Großherzogtum Toskana. Dieses hatte am 30. November 1786 Folter und Todesstrafe für abgeschafft erklärt. Gleichwohl sind Tötungen im Sinne der Strafjustiz noch in etwa 50 Ländern gängige Praxis. Mancherorts wird zudem überlegt, sie wieder einzuführen, aktuell unter anderem in der Türkei.

Von Matthias Klöppel

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr