Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig mietet keine Kitas mehr von privaten Investoren

Kita-Bau Leipzig mietet keine Kitas mehr von privaten Investoren

Nach der Kritik durch den sächsischen Landesrechnungshof am teuren Mietmodell will die Stadt Leipzig künftig nur selbst oder mit Tochtergesellschaften bauen.

Die Stadt Leipzig will keine KItas mehr von privaten Investoren mieten.

Quelle: dpa

Leipzig.

Die Prüfer hatten an einem Beispiel vorgerechnet, dass die Stadt für eine über 25 Jahre von einem Investor angemietete Kita 3,9 Millionen Euro Miete und Instandhaltungsrücklage zahlt. Hätte die Kommune selbst gebaut, wäre es 1,2 Millionen Euro billiger gewesen. Zudem gehörten der Stadt dann Grundstück und Immobilie.

Nach Angaben des Sozialdezernates handelt es sich bei der kritisierten Kita um die Thietmarstraße 13. Sie wird vom Jugendamt betrieben. Obwohl die Stadt immer wieder das Fehlen eigener Grundstücke für den Ausbau der sozialen Infrastruktur beklagte und damit auch den Einsatz privater Investoren begründete, war eben jenes in der Thietmarstraße von der kommunalen Wohnungsgesellschaft LWB sogar zum Zwecke dieses Kita-Baus an den Investor verkauft worden. Die Stadt selbst habe dagegen keine Grundstücke für Kita-Bauten an Investoren veräußert.

In den Jahren 2007 bis 2016 sind nach Rathausangaben 36 Kindertagesstätten durch Dritte gebaut worden. Neben privaten Investoren wie in der Thietmarstraße handelte es sich dabei auch um kommunale Firmen wie die Entwicklungsgesellschaft LESG, die LWB und die Städtische Altenpflegeheime GmbH (SAH) sowie um Wohnungsbaugesellschaften. Sie vermieteten die Immobilien an freie Träger, die die Kitas betreiben. Lediglich bei zwei Kindertagesstätten bestehe ein direktes Mietverhältnis zwischen der Stadt und einem Investor. 47 weitere Kita-Projekte – Sanierung, Erweiterung, Umbau und Neubau – seien von freien Trägern selbst realisiert worden.

Ihre Ausgaben refinanzieren die freien Träger, zu denen Verbände und Vereine gehören, über Betriebskosten. Diese muss ihnen die Kommune nach dem sächsischen Kita-Gesetz erstatten. Darunter fallen auch die Mieten, zu deren Zahlung sie sich wie auch die Kommune in langjährigen Mietverträgen verpflichten. Die Kita-Kosten erstattet die Kommune nach eigenen Aussagen jedoch nur so lange, wie die Einrichtung auch betrieben wird. Das Risiko, dass eine gemietete Kita vor Ablauf der Mietvertragsdauer vorfristig mangels Bedarf geschlossen werden muss, liegt demnach bei den freien Trägern.

Sozialbürgermeister Fabian sieht dieses Risiko jedoch nicht. Angesichts der Geburtenzahlen und des Zuzugs von Familien bestehe auf lange Sicht ein wachsender Bedarf an Betreuungsplätzen, sagt er. Und sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass der Bedarf für eine Miet-Kita vor Vertragsablauf fehle, gebe es immer noch genügend alte, sanierungsbedürftige Objekte, die Stadt dann dafür vom Netz nehmen könnte.

Von Klaus Staeubert

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr