Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Leipzig nimmt Platz“: Rechtsruck in Sachsen ist da

Aufruf gegen Faschismus „Leipzig nimmt Platz“: Rechtsruck in Sachsen ist da

Mit einem Aufruf gegen Faschismus hat das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ auf das Ergebnis der Bundestagswahl reagiert. Ein lange vorhergesehener Rechtsruck sei da. Einige bekannte Persönlichkeiten haben sich bereits angeschlossen.

Am Wahlabend hatte sich bereits vor dem Neuen Rathaus Protest formiert.

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Nach der Bundestagswahl am vergangenen Sonntag beklagt das Aktionsnetzwerk „ Leipzig nimmt Platz“ einen Rechtsruck im Land. Daher reagierte das Bündnis mit einem Aufruf gegen Faschismus. „Die Wahlen haben gerade in Sachsen ein erschreckendes Ergebnis“, hieß es in einer Mitteilung vom Freitag. Daran habe auch die CDU einen Anteil. Die Fraktion habe in Sachsen „zur Enttabuisierung von rassistischen Positionen einerseits und zur Etablierung des AfD andererseits beigetragen“, so das Bündnis.

In den vergangenen Jahren habe „Leipzig nimmt Platz“ immer wieder vor der drohenden Entwicklung in der Gesellschaft gewarnt. Dafür sei die Initiative oft kritisiert worden. Nun wolle man in Leipzig die Arbeit der AfD kritisch begleiten. „Die Zeit des Relativierens und Ignorierens“ sei vorbei.

Politiker und Prominenz schließen sich an

Den Aufruf haben bereits einige Leipziger Persönlichkeiten unterzeichnet, darunter die Autorin Anna Kaleri mit ihrem Verein „Lauter Leiser“ oder Christian Wolff. Der ehemalige Thomaskirchen-Pfarrer hatte sich bereits entsetzt über das Ergebnis gezeigt  und zugleich den evangelischen Landesbischof kritisiert.

Auch Jürgen Kasek (Bündnis 90/ Die Grünen) schloss sich dem Weckruf von „Leipzig nimmt Platz“ an. Der Politiker hatte zudem die angebliche Rolle des „wütenden ostdeutschen Mannes“ kritisiert, mit der unter anderem das starke Abschneiden der AfD begründete wird. Die Fokussierung auf diesen Typus verheimliche, „dass es auch im Westen signifikante Hochburgen der AfD gibt und spiegelt die Faszination am ‚Bösen‘ wider“, so Kasek. Zudem werde sich so auf das Negative konzentriert, statt zu fragen, wie man die Demokratie unterstützen könne.

OBM Jung äußerte sich

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte ebenfalls am Freitag zum Wahlausgang geäußert. Er machte für den Ausgang in Sachsen vor allem die jahrzehntelange Sparpolitik der Landesregierung verantwortlich. Wie das Leipziger Stadtoberhaupt in einer Stellungnahme erklärte, habe „die wirtschaftliche und finanzielle Rosskur der letzten Jahrzehnte tiefe Narben hinterlassen, auch bei uns in Leipzig, aber vor allem in den ländlichen Regionen.“

jhz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr