Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Leipzig nimmt Platz“ für Deutschen Engagementpreis nominiert
Leipzig Lokales „Leipzig nimmt Platz“ für Deutschen Engagementpreis nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 20.09.2016
Eine Demo von „Leipzig nimmt Platz“ gegen Legida. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ist als eines von rund 30 sächsischen Projekten für den Deutschen Engagementpreis nominiert worden. Bis zum 31. Oktober kann im Internet darüber abgestimmt werden, welche von bundesweit 600 Initiativen ausgezeichnet werden soll, wie das Netzwerk am Dienstag mitteilte. „Leipzig nimmt Platz“ war im April für sein Engagement gegen die Aufmärsche des islamfeindlichen Legida-Bündnisses mit dem Gustav-Heinemann-Preis geehrt worden.

Der Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises ist mit 10.000 Euro dotiert. Er wird seit 2009 für besonderes bürgerschaftliches Engagement verliehen. Neben politischen Projekten wie „Leipzig nimmt Platz“ der „AG Asylsuchende Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ und dem „Willkommensbündnis Freital“ sind auch Sport- und Kulturvereine nominiert.

Hier kann abgestimmt werden: https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Denkmal an Carl Friedrich Goerdeler am Neuen Rathaus ist in die Jahre gekommen. Vor mittlerweile 17 Jahren ließ es die Stadt dort errichten. Jetzt soll es gründlich saniert werden.

20.09.2016

Leipzig bekommt ab 2017 ein moderneres Bürgeramt Mitte. Mit dem Umzug in die Otto-Schill-Straße wird aber nicht nur neue Technik angeschafft. Gleichzeitig wird ein vom Stadtrat gefordertes Welcome-Center für Migranten integriert.

10.04.2018

Sie sind die Hoffnung einer neuen Löwenzucht in Leipzig, und jetzt können auch Besucher die jungen Raubtiere bewundern: Die beiden Etoscha-Löwen Majo und Motshegetsi durchstreifen das Außengehege der Zoo-Savanne. Seit einem Monat sind sie im Leipziger Tiergarten, und haben sich prächtig eingewöhnt.

10.01.2018
Anzeige