Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig nimmt Platz lädt zu Vorbereitungstreffen ein
Leipzig Lokales Leipzig nimmt Platz lädt zu Vorbereitungstreffen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 12.03.2017
Linker Protest in Leipzig (Archivbild) Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Der Protest gegen die Neonazidemonstration am 18. März formiert sich. Für Mittwoch lädt das antifaschistische Bündnis „Leipzig nimmt Platz“ in das Pöge-Haus ein. Dort können sich Interessierte über die geplanten Gegenaktivitäten am kommenden Wochenende informieren. Daneben können am Mittwoch Transparente gemalt werden. Außerdem werden Menschen auf den Ordnungsdienst vorbereitet, der bei den Demonstrationen vorgeschrieben ist.

Aktuell sind bereits acht Kundgebungen und eine zentrale Demonstration ab Wilhelm-Leuschner-Platz geplant, teilte das Bündnis am Sonntag mit. Die einzelnen Versammlungsorte im Überblick:

  • Wilhelm-Leuschner-Platz: Demonstration ab 10 Uhr
  • Volkshaus
  • IfZ/Kohlrabizirkus
  • Deutscher Platz
  • Supermarkt an der Str. d. 18. Oktober
  • Bayrischer Bahnhof
  • Peterskirche
  • Paul-Gerhardt-Kirche
  • Werk 2 – Kulturfabrik Leipzig

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig und Dresden haben sich am Sonntag hunderte Teilnehmer für den Erhalt der europäischen Union demonstriert. Sie schlossen sich damit der Bewegung "Pulse of Europe" an. Dabei gingen Menschen in über 40 Städten auf dem Kontinent zur gleichen Zeit auf die Straße.

13.03.2017

Mehr als 1000 Frauen und Männer sind am Samstag in Leipzig für gleiche Rechte aller Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht, auf die Straße gegangen. Unter dem Motto "Feministischer Kampftag" zog die Gruppe durch die Stadt. Laut Veranstater wurden die Erwartungen an die Teilnehmerzahl weit übertroffen.

12.03.2017

Bei Amazon in Leipzig haben Mitarbeiter am Samstag die Arbeit niedergelegt, um ihrer Forderung nach einem Tarifvertrag Nachdruck zu verleihen. Rund 100 Beschäftigte folgten vormittags dem Streikaufruf der Gewerkschaft Verdi.

11.03.2017