Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig packt Weihnachtsgeschenke für Soldaten im Auslandeinsatz
Leipzig Lokales Leipzig packt Weihnachtsgeschenke für Soldaten im Auslandeinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 10.11.2015
Sebastian Walther Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Zum dritten Mal in Folge startet in Leipzig eine Weihnachtsaktion für Angehörige der Bundeswehr, die in diesem Jahr das Fest fern ihrer Heimat, ihrer Familien und Freunde verbringen müssen. „Ihnen wollen wir Heiligabend eine kleine Freude bereiten“, sagt Sebastian Walther, der die Aktion initiiert und organisiert hat.

Mehr als 2500 Bundeswehrsoldaten befinden sich derzeit im Auslandseinsatz von Afghanistan bis zur Westsahara. „Es sind Männer und Frauen, die mit Leib und Leben unser Grundgesetz verteidigen und in schwierigen Situationen – erinnert sei nur an die Flutkatastrophen – auch im Inland Verantwortung für unsere Gesellschaft übernehmen“, würdigt der 27-Jährige, der für die SPD im Stadtrat sitzt, das Engagement der Soldaten. „Doch im Gegensatz zu Polizisten, Feuerwehrleuten oder Notärzten“, so Walther, „sind sie in der öffentlichen Wahrnehmung nicht so präsent, weil sie oft sehr lange und sehr weit weg sind, häufig werden sie hierzulande sogar stiefmütterlich behandelt.“

Unterstützung fand Walther für seine Aktion, die einzigartig in den neuen Bundesländern ist, beim Freundeskreis der Bundeswehr, bei der Deutschen Post, beim Stadtgeschichtlichen Museum, beim Einzelhandel und bei der Arbeiterwohlfahrt.

Wer den Soldaten Danke sagen will, braucht nur am 28. oder 29. November, jeweils zwischen 12 und 18 Uhr, in den Festsaal des Alten Rathauses am Markt zu kommen. Dort kann man zum Preis von 15,50 Euro ein liebevoll gepacktes Weihnachtspäckchen für einen Bundeswehrangehörigen erwerben. Enthalten ist jeweils eine Weihnachts-CD, ein USB-Stick, eine Taschenlampe, eine Packung Spekulatius und Tee. Mit einem Brief, einer Weihnachtgrußbotschaft, einer Bastelarbeit oder einem selbst gemalten Bild kann jeder seinem Päckchen noch eine ganz persönliche Note geben. Der Versand der Geschenkpakete ins Einsatzgebiet erfolgt durch die Bundeswehr. „Alle Geschenke werden rechtzeitig vor Heiligabend ihr Ziel erreichen“, versichert Walther.

Er startete vor zwei Jahren die Aktion zum ersten Mal. Mittlerweile erfreut sie sich großer Beliebtheit. Im vergangenen Jahr wurden 150 Päckchen an Soldaten geschickt, die Aufbaudienst im afrikanischen Mali leisteten oder in der Türkei halfen, die Grenze zum Bürgerkriegsland Syrien zu sichern.

Wer am 28. und 29. November keine Zeit hat, kann trotzdem an der Aktion teilnehmen: Wie es geht, steht auf der Internetseite www.fkbw-leipzig.de/weihnachtsaktion.

Von Klaus Staeubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwoch ziehen die ersten 52 Flüchtlinge in das ehemalige Interpelz-Hochhaus am Brühl in Leipzig ein, darunter zahlreiche Kinder. Das teilte die Stadt bei einer Vorabbesichtigung des Zehngeschossers mit.

10.11.2015

Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig stellt fortan ein Modell des Neuen Rathauses aus. In akribischer Detailverliebtheit fertigte Horst Neumann das Modell an. Die Idee kam dem gebürtigen Leipziger beim Urlaub in der Heimat.

11.11.2015

Nach dem Katholikentag 2016 wird Leipzig im Reformationsjahr 2017 Gastgeber eines weiteren Kirchen-Events: Dann findet in der Stadt der „Kirchentag auf dem Weg“ statt, von dem aus die Besucher zur Feier der 500. Wiederkehr von Luthers Thesenanschlag nach Wittenberg aufbrechen. Leipzig will den kleinen Kirchentag mit fast einer Million Euro unterstützen.

27.04.2017
Anzeige