Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig plant ausgeglichenen Doppelhaushalt – 440 Millionen Euro Investitionen

Schwarze Null Leipzig plant ausgeglichenen Doppelhaushalt – 440 Millionen Euro Investitionen

In den kommenden beiden Jahren will die Messestadt kräftig investieren. Vor allem beim Neubau von Schulen und Kindertagesstätten soll nicht gespart werden.

Blick auf die Messestadt. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Messestadt plant für die kommenden beiden Jahre mit einem ausgeglichen Doppelhaushalt. Wie es am Mittwoch aus dem Neuen Rathaus hieß, soll ein Jahresüberschuss von 32 Millionen Euro im kommenden Jahr die voraussichtlich genauso hohen Defizite anno 2018 wieder ausgleichen. Insgesamt haben die finanziellen Planungen ein Gesamtvolumen von 1,7 Milliarden Euro.

„Der zweite Doppelhaushalt der Stadt Leipzig beinhaltet das höchste Investitionsvolumen aller Zeiten für unsere Stadt“, erklärte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Mittwoch. Für das Jahr 2017 seien Investitionen in Höhe von 208 Millionen Euro geplant, für 2018 dann sogar 234 Millionen Euro. Etwa die Hälfte soll in den Neubau von Kindertagesstätten und Schulen gesteckt werden. Für den Unterhalt der bestehenden Gebäude wurde ebenfalls mehr eingeplant.

Tendenziell steigende Ausgaben

Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) warnte indes, dass die perspektivisch die Ausgaben der Kommune schneller steigen als die Einnahmen. „Es wird daher die wichtigste Zukunftsaufgabe für unsere Stadt sein, die Erträge aus Steuern durch gute Rahmenbedingungen für anhaltendes Wirtschaftswachstum zu steigern“, so der Unionspolitiker. Bis 2021 will die Stadt Leipzig deshalb auch mehr als 50 Millionen Euro für den Ankauf von Flächen zur Verfügung stellen, die später noch zur Standortentwicklung, Ansiedlung und Unternehmenserweiterung benötigt werden.

Der steigenden Ausgaben der Stadt Leipzig resultieren nach Angaben der Kommune aus zusätzlichen Aufwendungen für Personal und Tarifsteigerungen, bei Erziehungshilfen, aus zusätzlichen Plätzen bei der Kindertagesbetreuung und bei der Unterbringung von Flüchtlingen in Leipzig.

Der detaillierte Entwurf des Doppelhaushaltes soll zwischen dem 4. Und 18. Oktober im Neuen Rathaus ausgelegt werden. Bis zum 27. Oktober können Bürger dann Einwände stellen. Anschließend werden die Fachausschüsse, die Ortschaftsräte und der Stadtrat über die Finanzpläne beraten. Mit einem Beschluss des Doppelhaushaltes wird im Februar 2017 gerechnet.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr