Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig schafft viele neue Kita-Plätze - liegt aber hinter Bedarf und Planung zurück
Leipzig Lokales Leipzig schafft viele neue Kita-Plätze - liegt aber hinter Bedarf und Planung zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 10.01.2014
Kinder beim Mittagessen in der Kita am Wasserturm in Markkleeberg (Symbolfoto: Archiv). Quelle: André Kempner
Anzeige
1568

Klingt nach einem enormen Zuwachs - doch das Wachstum hält der wachsenden Nachfrage nicht stand. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) warnt: Fehlende Betreuungsplätze werden auch zum wirtschaftlichen Problem.

Das Ergebnis einer Umfrage der sächsischen IHKs und Handwerkskammern vom vergangenen Herbst: Fast jedes vierte befragte Unternehmen in Leipzig (23,9 Prozent) hat arbeitsorganisatorische Probleme wegen fehlender Betreuungsangebote. Damit liegt die Stadt Leipzig deutlich über dem sächsischen Durchschnitt von 13,5 Prozent.

Bei der Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften spiele die Versorgung mit Kinderbetreuungsplätzen eine zentrale Rolle, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Hofmann. "Länger andauernde Unterversorgung wirkt auf junge Familien und damit junge Fachkräfte eher abschreckend." Ausreichende Betreuungsangebote seien die Voraussetzung für ein erfolgreiches Engagement der Unternehmen im Bereich der Unterstützung ihrer Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Hofmann: "Auch mit Blick auf den Anspruch, eine familienfreundliche Stadt zu sein und den Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz ab dem zweiten Lebensjahr ist die Stadt Leipzig in der Pflicht, die Rahmenbedingungen zu verbessern."

Die Wirtschaft selbst sei ebenfalls gefragt, betonte Andrea Wolter, Pressesprecherin der Handwerkskammer Leipzig. Aber: "Unsere meist kleinen und mittleren Mitgliedsunternehmen sind kaum in der Lage, Betriebskindergärten einzurichten. Sie unterstützen jedoch Mitarbeiter mit Kindern auf vielfältige Weise, wie die Befragung ergeben hat. Dazu zählen flexible Arbeitszeiten, aber auch materielle Unterstützung."

Derzeit liegt die Zahl der verfügbaren Betreuungsplätze laut Jugendamt um 350 hinter der Planung. Wie viele Plätze zur Bewältigung der Nachfrage tatsächlich fehlen, dazu liegen jedoch keine konkreten Zahlen vor. Die Leipziger Kita-Initiative schätzt, dass es weiterhin rund 5000 Plätze zu wenig gibt. So viele sollten nach ursprünglichen Planungen in diesem Jahr geschaffen werden.

Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger legen immer mehr Wege mit dem Rad zurück, auch das Netz der Fahrradwege in der Stadt vergrößert sich. Das geht aus dem Radverkehrsbericht für 2012 hervor, der in dieser Woche veröffentlicht wurde.

10.01.2014

Leipzigs Diskotheken haben kein Rassismusproblem - sagt Enrico Hochmuth (42) und widerspricht dem Antidiskriminierungsbüro, das die Einlasskontrollen demnächst wieder testen will.

09.01.2014

Zur Geschichte eines Ortes gehören die Geschichten von Menschen, die ihn prägen. 20 "Lebensbilder aus Knauthain, Knautkleeberg, Hartmannsdorf und Rehbach" hat Andrea Nabert in einem Band zusammengetragen, der jetzt beim Verlag Pro Leipzig erschienen ist.

09.01.2014
Anzeige