Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig siegt im Patentstreit: "Wir sind das Volk" wird als Wortmarke gelöscht
Leipzig Lokales Leipzig siegt im Patentstreit: "Wir sind das Volk" wird als Wortmarke gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 27.11.2013
Demonstration im Herbst 1989 in Leipzig. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Nach Angaben der Stadt Leipzig hat das Markenamt dem Einspruch der Kommune stattgegeben und wegen fehlender Unterscheidungskraft die Löschung der Wortmarke „Wir sind das Volk WSDV“ verfügt. Der Satz gehöre untrennbar zur neueren deutschen Geschichte, dem Ende der DDR und der Wiedervereinigung Deutschlands und erreiche daher die markenrechtlich geforderte Unterscheidungskraft nicht. Auch der Zeichenzusatz WSDV ändere daran nichts.

Nach Angaben des Patentamtes ist die Entscheidung noch nicht rechtskräftig. Es besteht eine einmonatige Beschwerdefrist.

Leipzig im Herbst 1989

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_27788]

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) betonte, er sei froh, dass in diesem Streit jetzt Klarheit herrsche. „Jetzt steht fest, dass dieser so entscheidende Satz denen gehört, die ihn in die Welt getragen haben: dem Volk“, sagte er.

Die beiden Norderstedter hatten auch eine gleichnamige Partei gegründet. Der Verfassungsschutz rechnet sie zur Gruppe der sogenannten Reichsdeutschen. Allerdings befindet sich im Markenregister des Münchner Amtes noch eine eingetragene Wort/Bildmarke in grafischer Darstellung mit dem Slogan und den Initialen.

Unter der Revolutionslosung „Wir sind das Volk“ waren im Herbst 1989  die Montagsdemonstranten gegen die SED-Diktatur auf die Straße gegangen. Diese machtvollen Demonstrationen mit bis zu 70 000 Menschen allein in Leipzig sowie die friedlichen Proteste in anderen Städten waren der Anfang vom Ende der SED und der DDR.

mro/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Idol, Sieger, Publikumsliebling oder Draufgänger - ein Held hat viele Synonyme, nur der Begriff einen etwas angestaubten Klang. Was macht Helden heute noch aus? Das Stadtgeschichtliche Museum will es wissen - und zwar vom Nachwuchs.

26.11.2013

Im Jahr 1015 wurde "urbe libzi" erstmals urkundlich erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Diesmal Teil 20: die Kaffeekultur.

17.01.2017

Der CDU-Ortsverband Südost hat sich hinter die Pläne gestellt, für eine Erweiterung des Klinikums in Probstheida eine Straßenbahnanbindung zu schaffen. "Wir sehen die Notwendigkeit dafür", erklärte Vorsitzende Sabine Groh.

26.11.2013
Anzeige