Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig soll Mitglied in der Max-Planck-Gesellschaft werden
Leipzig Lokales Leipzig soll Mitglied in der Max-Planck-Gesellschaft werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 08.01.2013
Die Stadt Leipzig strebt eine Fördermitgliedschaft in der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) zur Förderung der Wissenschaften an. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Der Stadtrat wird über den Beschluss voraussichtlich in seiner Februar-Sitzung entscheiden.

Damit wäre Leipzig unter den 23 Mitgliedsstätten die erste ostdeutsche Kommune in der Max-Planck-Gesellschaft. Zu einer Mitgliedschaft wird durch die MPG eingeladen, sie kann nicht beantragt werden. Eine Mitgliedschaft unterstreicht den Ruf Leipzigs als Stadt der Wissenschaft, hob der Leiter des Referats Wissenspolitik, Ulrich Bieler, hervor.

Die Max-Planck-Gesellschaft unterhält insgesamt 84 Einrichtungen, drei davon sind in Leipzig angesiedelt.

dtb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Kunst, mehr Wirtschaft, mehr Bildung und mehr Lebensqualität: Seit Dienstag liegt ein Konzept zur Stadtteilentwicklung im Osten der Stadt vor. Wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte, listet das sogenannte „Integrierte Handlungskonzept Leipziger Osten“ Ziele, Strategien und einzelne Maßnahmen zur Aufwertung der Viertel an Rabet, Neustädter Markt und Eisenbahnstraße auf.

08.01.2013

Nach Ansicht von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) müssen die Erkenntnisse aus der Aufklärungarbeit um die Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) Folgen für die deutsche Sicherheitsarchitektur haben.

08.01.2013

Unterdessen verfolgt der Tierpark seinen Weg zum „Zoo der Zukunft“ konsequent weiter, heißt es in einer Mitteilung. In diesem Jahr ist der Neubau einer Anlage für die Amurleoparden geplant.

07.01.2013
Anzeige