Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig soll einen Notarztwagen für Babys bekommen

Leipzig soll einen Notarztwagen für Babys bekommen

Andere deutsche Städte haben den Typ bereits. Leipzig soll ihn auch bekommen - einen speziellen Baby-Notarztwagen. Für derartige Rettungsmobile stark macht sich die in Winnenden ansässige Björn Steiger Stiftung.

Voriger Artikel
Café des Herzens: Hotelküchen-Chefs kochen für bedürftige Leipziger
Nächster Artikel
Nach dem Erdbeben in Nepal: Leipziger Filmemacher bangt um Freunde

(Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Sprecherin Anna Eberchart war dieser Tage an der Pleiße, wo mehrere Partner mit im Boot sind: die Stadt, das Klinikum St. Georg, Uni-Klinikum und Herzzentrum.

 "Schirmherr für das Ganze ist Kurt Biedenkopf", erzählte Eberchart, die bei ihrem Aufenthalt zugleich Ausschau nach möglichen Sponsoren hielt. Immerhin kostet das Fahrzeug samt "mobilem Intensivarbeitsplatz mit Transportinkubator" 560.000 Euro. Integriert werden soll es vor Ort in die Rettungsleitstelle der Branddirektion. "Wir möchten in Leipzig unseren modernsten Typ namens ,Felix' etablieren, wie er bereits in Vechta und Oldenburg unterwegs ist", so Eberchart. Wie sehr der Baby-Notarztwagen in Leipzig willkommen ist - etwa für die Verlegung kleiner Risiko-Patienten und von Frühchen in eines der hiesigen Perinatalzentren - unterstrich Branddirektor Karl-Heinz Schneider, zumal er eine stetig steigende Zahl solcher Einsätze in seinem Zuständigkeitsgebiet registriert. Leider gebe es für solche Fahrzeuge noch keinen gesetzlichen Standard in Sachsen, bedauerte er. Mit besagtem Spezialfahrzeug für einen äußerst schonenden Transport und den zugehörigen, bei erwähnten drei Kliniken stationierten Spezialinkubatoren sei allerdings ein optimaler Schutz jungen Lebens zu erreichen.

Bisher stünden für Säuglingstransporte oft nur "normale" Notarztwagen mit Tragen für Erwachsene zur Verfügung, erklärte Eberchart. Dabei sind Neugeborene zarte Wesen, ihr Transport nicht so ohne. "Felix" verfüge daher über ein ausgeklügeltes Dämpfungssystem. "Es federt selbst Schlaglöcher bis zu zehn Zentimeter Tiefe ab. Das Baby schwebt auch dann noch im Wagen fast wie auf einer Wolke", meinte sie. Zudem gebe es eine Top-Schallisolierung. Immerhin bringe es allein das Signalhorn auf dem Autodach auf Ohrenschützer-verdächtige 80 Dezibel. Vor allem aber seien bei "Felix" die Inkubatoren quer zu Fahrtrichtung in der Wagenmitte eingebaut. So würden während der Tour Belastungen auf die offene Fontanelle erheblich reduziert. Insbesondere beim Bremsen. Und wie die Erfahrung anderer Städte zeigte, sei damit gar das Risiko von Todesfällen Neugeborener oder Spätschäden "entscheidend zurückgegangen".

"Ich freue mich, dass die Björn Steiger Stiftung mit ihrem ganzheitlichen Baby-Notarztwagen-System ,Felix' nach Leipzig kommen und alle Mühe aufwenden wird, die Finanzierung zu verwirklichen", so Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

Kontakt zur Stiftung: Telefon 0719530550; info@steiger-stiftung.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.04.2015

Angelika Raulien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr