Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig soll zur „BatCity“ werden
Leipzig Lokales Leipzig soll zur „BatCity“ werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 08.02.2017
Fledermäuse fliegen auf Leipzig: Die Stadt wurde vom Nabu zur „BatCity“ erklärt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Leipzig

Mit einem neuen Projekt will der Naturschutzbund den Fledermausschutz in Städten stärken. Als eine von drei Projektstädten wurde Leipzig ausgewählt, um zur „BatCity“ zu werden, wie der Nabu am Mittwoch in Berlin mitteilte. Auch Berlin und Hamburg wurden zu „BatCities“ erklärt. In den drei Kommunen können sich Interessenten zum ehrenamtlichen Fledermausschützer ausbilden lassen. Bewerbungen sind bis zum 5. März möglich.

Durch Sanierungen werden immer mehr potenzielle Lebensräume von Fledermäusen vernichtet, so der Nabu. Ritzen und Gebäudespalten, die den Tieren Quartier geboten hätten, würden zerstört. Wie Fledermausschutz dennoch erfolgreich umgesetzt werden kann, soll den Interessenten unter anderem in Seminaren vermittelt werden. Der Nabu in Leipzig engagiert sich zudem beim Bau und der Pflege von Fledermauskästen, Fledermausexkursionen oder Projekten wie „Lebendige Friedhöfe“.

Die Messestadt biete mit ihren vielen Wasserläufen, Teichen, Parkanlagen, Friedhöfen und Kleingärten gute Lebensbedingungen für Fledermäuse, heißt es. Vor allem der Auwald diene den Tieren als Wohnraum und Nahrungsquelle. Von den in Sachsen nachgewiesenen Fledermausarten seien nahezu alle auch im Stadtgebiet von Leipzig beheimatet.

Von LVZ

Anzeige