Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig stellt den ersten Honorarkonsul für die Republik Kosovo
Leipzig Lokales Leipzig stellt den ersten Honorarkonsul für die Republik Kosovo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 30.06.2014
Stefan Troebst (rechts), erhielt Ernennungsurkunde von Skender Xhakaliu (links), Botschafter des Kosovo in Deutschland. Quelle: Christian Nitsche

Der Botschafter hatte sich zuvor ins Goldene Buch eingetragen.

In Leipzig ist das weltweit erste kosovarische Honorarkonsulat überhaupt entstanden. In Deutschland gibt es bislang nur noch in Berlin, Frankfurt/Main und Stuttgart diplomatische Vertretungen. Das nunmehr 15. Honorarkonsulat in der Stadt sei eine große Bereicherung und ein wichtiges Zeichen, so Andreas Müller (SPD). Der Verwaltungsbürgermeister hoffte, dass mit Troebst unter anderem der Jugendaustausch unter Regie des Geyserhauses weiterentwickelt werde. Man hätte für den Posten "kaum eine kompetentere Persönlichkeit finden können", sagte Müller mit Blick auf den Wissenschaftler.

Troebst arbeitet als Professor am Institut für Slavistik der Universität Leipzig sowie als Vize-Direktor des Geisteswissenschaftlichen Zentrums Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO). Neben vielen weiteren Tätigkeiten ist er Vorstandsvorsitzender des Kompetenzzentrums Mittel- und Osteuropa Leipzig.

Troebst selbst sprach von einer langen und intensiven Beziehung zum Kosovo. Das erste Mal war er 1974 in Priština - seitdem besuchte er das Land immer wieder in verschiedensten Funktionen. Als Honorarkonsul will er sich um den Ausbau der Bildungs-, Wissenschafts- und Wirtschaftsbeziehungen kümmern. Sein Büro hat die Invest Region Leipzig am Markt zur Verfügung gestellt - die Wirtschaftsförderung von Stadt Leipzig, Industrie- und Handelskammer sowie den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig.

Die Bundesrepublik sei einer der wichtigsten internationalen Partner und Förderer, betonte Botschafter Xhakaliu. Der Kosovo sei im doppelten Sinne der jüngste Staat Europas: Die Unabhängigkeit wurde erst 2008 proklamiert; mehr als die Hälfte der Bürger sei jünger als 25.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.07.2014

Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrfach wurde Christian Führer für seine Rolle bei der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 ausgezeichnet. Und immer verstand sich der frühere Pfarrer der Leipziger Nikolaikirche bescheiden als Einzelner, der stellvertretend für das Volk der Demonstranten geehrt wird.

30.06.2014

Menschen mit Behinderung nehmen sich oftmals ganz anders wahr, als sie in der Öffentlichkeit dargestellt werden. So lautete die einhellige Meinung der Teilnehmer vom Projekt "Kamera inklusiv".

30.06.2014

Die Heldenstadt hat einen neuen Slogan für sich entdeckt. „Likezig“ nennt sich die von Uni-Studenten ins Leben gerufene Werbekampagne, mit der die Pleißestadt seit Freitag auf das bevorstehende Stadtjubiläum „1000 Jahre Leipzig“ im kommenden Jahr aufmerksam macht.

30.06.2014
Anzeige