Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig steuert auf neues Tourismushoch zu – weniger Besucher im Zoo
Leipzig Lokales Leipzig steuert auf neues Tourismushoch zu – weniger Besucher im Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 08.12.2015
Touristen in der Leipziger Innenstadt. (Archivfoto)  Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

 Die Messestadt wird nicht nur als Ort zum Leben immer beliebter. Auch Touristen haben Leipzig immer mehr auf ihrem Reiseplan. In den ersten neun Monaten des Jahres wurden bereits 50.000 Hotel- und Pensions-Übernachtungen mehr registriert als im gleichen Zeitraum im Rekordjahr 2014. Das geht aus dem dritten Quartalsbericht der Kommune für dieses Jahr hervor.

Die Zahl der Ankünfte von Gästen in Leipzig stieg in den ersten neun Monaten leicht um 12.000 an, zum Teil verbrachten die Touristen anschließend auch mehr Zeit in der Stadt. So blieben beispielsweise Reisende aus Asien durchschnittlich einen halben Tag länger als noch 2014. Der bisherige Jahreshöchstwert von 2,76 Millionen Übernachtungen dürfte 2015 voraussichtlich überboten werden. Bis zum sächsischen Tourismus-Krösus Dresden mit seinen mehr als vier Millionen Übernachtungen pro Jahr ist trotzdem noch etwas Luft.

Weniger Interesse für Stadtgeschichte – mehr für bildende Kunst

Nicht alle Leipziger Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen konnten zuletzt vom Touristenzuwachs profitieren. So wurden zwischen Januar und September in den Ausstellungen des Stadtgeschichtlichen Museums, zu denen beispielsweise auch das Völkerschlachtdenkmal gehört, gut 30.000 Tickets weniger verkauft. Gerade im Jahr des 1000. Geburtstages der Messestadt ist das verwunderlich. Im Zoo waren es bisher insgesamt 123.000 Besucher weniger als noch im selben Zeitraum 2014.

Andere Museen und Ausstellungen verzeichneten dagegen mehr Interesse. So wurden in den ständigen und temporären Schauen im Bildermuseum bis Ende September 33.000 Besucher mehr gezählt als im selben Zeitraum 2014, während das Zeitgeschichtliche Forum ein Plus von 7000 Besuchern verzeichnete.

In Leipzigs Theatern fällt die Bilanz nach einem Dreiviertel des Jahres ebenfalls sehr unterschiedlich aus. Während Oper und Theater der Jungen Welt bei den Besucherzahlen bisher auf Vorjahresniveau liegen, konnte das Gewandhaus vor allem im dritten Quartal stark zulegen, lag deshalb inklusive Fremdveranstaltungen bis Ende September schon mit 40.000 verkauften Tickets über dem Vorjahreswert. Dagegen liegt das Schauspiel Leipzig bisher mit etwa 12.000 verkauften Karten weniger hinter den Zahlen von Januar bis September 2014.

Von Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Legida-Organisatoren nehmen in den kommenden Wochen eine Auszeit. Wie der Chef der Leipziger Rechtspopulisten am Dienstag erklärte, werde es erst am 4. und 11. Januar die nächsten Aufmärsche geben.

08.12.2015

Bis zum Freitag kommender Woche sollen die Flüchtlinge aus der Halle 4 auf der Neuen Messe ausziehen. Sie werden in acht neu aufgebaute Leichtbauhallen im Außenbereich verlegt.

08.12.2015

Zusammen mit Günther Jauch hat TV-Entertainer Thomas Gottschalk während einer RTL-Show 100.000 Euro erspielt. Einen Großteil des Geldes spendet der 65-Jährige nun an die Flüchtlingshilfe der Johanniter in Leipzig.

08.12.2015
Anzeige