Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig sucht dringend Schöffen und Jugendschöffen
Leipzig Lokales Leipzig sucht dringend Schöffen und Jugendschöffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 16.04.2018
Leipzig sucht Laienrichter für die kommende Amtszeit (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Leipzig sucht Schöffen und Jugendschöffen für die neue Amtszeit. Rund 1350 dieser ehrenamtlichen Richter werden für die Amtszeit 2019 bis 2023 gebraucht. Zwar gebe es schon Bewerbungen, doch die reichten nicht aus, teilte die Verwaltung am Montag mit. Vor allem bei den Jugendschöffen gebe es noch Lücken.

Die ehrenamtlichen Richter wirken bei Strafgerichtsprozessen am Amts- oder Landgericht mit. Dabei geht es um Verhandlungen gegen Erwachsene und Jugendliche. Schöffen sollen ihr Rechtsempfinden sowie ihre Berufs- und Lebenserfahrung in die Rechtsprechung mit einbringen.

Erzieherische Erfahrung

Bewerber müssen die deutsche Staatsangehörigkeit haben und zwischen 25 und 70 Jahren alt sein. Eine gute körperliche Verfassung für längere Verhandlungen sei nötig. Jugendschöffen sollten außerdem „erzieherisch befähigt“ sein. Private Erfahrung in der Erziehung und Betreuung sowie berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeiten zum Beispiel in Jugendverbänden und –Vereinen sind hilfreich.

Stadtrat und Jugendhilfeausschuss erstellen Vorschlagslisten. Aus diesen wählt ein Wahlausschuss beim Amtsgericht die Laienrichter.

Kontakt per Web und Post

Unter www.leipzig.de/wahlen finden Interessenten die Bewerbungsformulare. Wer die Unterlagen per Post zugeschickt haben möchte, kann das beim Amt für Statistik und Wahlen beantragen: Stadt Leipzig, Amt für Statistik und Wahlen, 04092 Leipzig, Tel. (0341) 123 2832, Fax: (0341) 123 2862, E-Mail: statistik-wahlen@leipzig.de

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Leipziger Jugendamt kürzt ab sofort die Öffnungszeiten ihrer zentralen Infostelle für Bürgeranfragen. Das Amt reagiere damit auf Personalnot durch Krankheit, so die Behörde am Montag.

16.04.2018

Menschen in Armut oder mit körperlichen Einschränkungen helfen - das sind nur einige Aufgaben der Leipziger Bahnhofsmission. Am 21. April geben die Helfer einen Einblick in ihre Arbeit.

16.04.2018

Zum Jahresende 2017 waren in der Messestadt 590.377 Menschen gemeldet. Das Bevölkerungswachstum bleibt damit im sechsten Jahr in Folge fünfstellig. Aktuell profitieren vor allem die zentrumsnahen Stadtteile im Leipziger Osten von der Entwicklung.

16.04.2018
Anzeige