Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig und Frankfurt a.M. feiern 25 Jahre Städtepartnerschaft
Leipzig Lokales Leipzig und Frankfurt a.M. feiern 25 Jahre Städtepartnerschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 03.09.2015
Die Ausstellung zeigt die friedliche Revolution Quelle: Armin Kühne, Universitätsarchiv
Anzeige
Leipzig

Am 3. Oktober 1990, dem Tag der Deutschen Einheit,  unterzeichneten Dr. Hinrich Lehmann-Grube für Leipzig und Volker Hauff für Frankfurt am Main die Städtepartnerschaft.  Seit 25 Jahren sind die Städte damit schon verbunden. Zum Jubiläum erinnert die Ausstellung „Die Friedliche Revolution in Leipzig“ an die Zeit in den Jahren 1989 und 1990 der Messestadt. Sie wird in der berühmten Frankfurter Paulskirche stattfinden, in der im 19 Jahrhundert die deutsche Nationalversammlung stattfand.

Am Freitag besuchen sie Leipzigs erster Bürgermeister Andreas Müller und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann gemeinsam. Auch dieses Datum ist bewusst gewählt. So protestierten am 4. September 1989 Bürgerrechtler im Anschluss an das Friedensgebet auf dem Leipziger Nikolaikirchhof. Diese Demonstration bezeichnet den Beginn der entscheidenden Phase der Friedlichen Revolution.

Die Ausstellung ist noch bis zum 12. Oktober zu sehen und damit auch am 3. Oktober zu den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Diese werden in diesem Jahr vom Land Hessen ausgerichtet.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als der Hauseigentümer eines Connewitzer Hostels Anfang August von Flüchtlingen in seiner Immobilie erfuhr, drohte er den Betreibern mit Kündigung. Die Asylbewerber wurden anschließend auf andere Einrichtungen verteilt. Trotz der Platznot in der Stadt, werden vorerst auch keine weiteren Flüchtlinge im Hostel wohnen können.

04.09.2015

239 Euro pro Monat zahlen Studenten in Leipzig durchschnittlich für ihr WG-Zimmer. Damit ist die Messestadt so günstig wie keine andere Großstadt in Deutschland. Neben Berlin und Dresden sind auch Erfurt und Jena deutlich teurer.

03.09.2015

Leipzigs Finanzbürgermeister Torsten Bonew (CDU) hat Ärger. Er soll einen 74-Jährigen beleidigt haben. Der Rentner hat Anzeige erstattet. Der Vorfall hat sich Ende August in Thekla zugetragen, wo Bonew wohnt.

05.09.2015
Anzeige