Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig untersagt Graffiti-Workshop für Kinder – Ordnungsamt war nicht informiert
Leipzig Lokales Leipzig untersagt Graffiti-Workshop für Kinder – Ordnungsamt war nicht informiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 18.08.2012
Sebastian Koch, Geschäftsführer des Projektbüros Leipziger Osten e.V. Quelle: joka
Anzeige
Leipzig

Die Initiatoren hatten es versäumt, Rücksprache mit den Behörden zu halten. So schritt das Ordnungsamt am Freitag ein und untersagte die Veranstaltung. Statt Kindern erschienen am Samstagvormittag Polizeibeamte, um das vom Stadtordnungsdienst verhängte Verbot zu kontrollieren.

Das Projektbüro Leipziger Osten, das die Veranstaltung ins Leben rief, war dennoch vor Ort, um Interessierten die neue Lage zu erklären. „Wir sind davon ausgegangen, dass es sich um eine legale Wand handelt, an der man sprühen dürfe“, so Sebastian Koch, Geschäftsführer des Projektbüros. Die Initiatoren hätten sich zuvor beim Offenen Freizeittreff (OFT) Rabet informiert. Wie Koch jedoch betont, ging die Initiative zum Graffiti-Workshop vom Projektbüro sowie dem Maler und Grafiker Felix Almes aus. Der OFT, der seinerseits alle vier Wochen einen Sprayer-Kurs anbietet, hätte mit der Sache nichts zu tun.

Leipzig. Das Verbot des Graffiti-Workshops für Kinder und Jugendliche am 18. August im Osten Leipzigs hat ein Nachspiel. Nach Untersagung wegen Problemen mit den Örtlichkeiten wünscht sich der Veranstalter vom Projektbüro Leipziger Osten einen Dialog mit den Behörden. Geschäftsführer Sebastian Koch will die Vertreter zu einem Gespräch einladen.

„Das Problem ist“, so Almes, „dass es in Leipzig zu wenige legale Flächen zum Sprühen gibt. Wir wollen Kinder und Jugendliche ja gerade dazu animieren, nicht wild herum zu malen.“ Um das Projekt fortzusetzen, wollen sich Verein und Künstler nun mit dem Ordnungs- und Grünflächenamt der Stadt, der Polizei und weiteren Vereinen zusammensetzen, um eine Lösung zu finden. „Wir wollen das auf jeden Fall legal machen“, unterstreicht Koch.

Bis dahin soll es aber weitergehen. Zum Auftakt des Ostlicht-Festivals am 1. September dürfen die Kinder wieder ihre Kreativität ausleben – wenn auch nur auf Holzplatten statt auf Betonwänden.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die traditionelle Bootsparade hat am Samstag wieder zahlreiche Schaulustige an den Karl-Heine-Kanal gelockt. Im Stadtteilpark Plagwitz gab Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) um 11 Uhr den Startschuss.

18.08.2012

Freunde von hochsommerlichen Temperaturen kommen an diesem Wochenende voll auf ihre Kosten. Vorhersagen gehen von Spitzenwerten bis zu 30 Grad Celsius am heutigen Sonnabend und bis zu 35 Grad Celsius am Sonntag aus.

18.08.2012

Der Leipziger Stadtteil Schönefeld soll schöner werden, denn die öffentlichen Plätze dort werden von August bis November 2012 kräftig umgestaltet. Betroffen sind der Stöckelplatz sowie der kleine und große Stannebeinplatz, Beginn der Bauarbeiten ist Montag der 20. August.

17.08.2012
Anzeige