Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig untersagt Graffiti-Workshop für Kinder – Ordnungsamt war nicht informiert

Leipzig untersagt Graffiti-Workshop für Kinder – Ordnungsamt war nicht informiert

Mit einem Graffiti-Workshop sollten Kinder und Jugendliche am Samstag im Leipziger Osten dazu animiert werden, ihr Talent zur Wandmalerei legal auszuleben. Nur: Die Flächen, die gestaltet werden sollten, gehören der Stadt.

Voriger Artikel
Leipziger Wasserfest 2012: Kuriose Gefährte schippern auf dem Karl-Heine-Kanal
Nächster Artikel
Leipzig immer beliebter – Zahl der Übernachtungen und Tagesgäste steigt

Sebastian Koch, Geschäftsführer des Projektbüros Leipziger Osten e.V.

Quelle: joka

Leipzig. Die Initiatoren hatten es versäumt, Rücksprache mit den Behörden zu halten. So schritt das Ordnungsamt am Freitag ein und untersagte die Veranstaltung. Statt Kindern erschienen am Samstagvormittag Polizeibeamte, um das vom Stadtordnungsdienst verhängte Verbot zu kontrollieren.

Das Projektbüro Leipziger Osten, das die Veranstaltung ins Leben rief, war dennoch vor Ort, um Interessierten die neue Lage zu erklären. „Wir sind davon ausgegangen, dass es sich um eine legale Wand handelt, an der man sprühen dürfe“, so Sebastian Koch, Geschäftsführer des Projektbüros. Die Initiatoren hätten sich zuvor beim Offenen Freizeittreff (OFT) Rabet informiert. Wie Koch jedoch betont, ging die Initiative zum Graffiti-Workshop vom Projektbüro sowie dem Maler und Grafiker Felix Almes aus. Der OFT, der seinerseits alle vier Wochen einen Sprayer-Kurs anbietet, hätte mit der Sache nichts zu tun.

phpb5e65ddd20201208142152.jpg

Leipzig. Das Verbot des Graffiti-Workshops für Kinder und Jugendliche am 18. August im Osten Leipzigs hat ein Nachspiel. Nach Untersagung wegen Problemen mit den Örtlichkeiten wünscht sich der Veranstalter vom Projektbüro Leipziger Osten einen Dialog mit den Behörden. Geschäftsführer Sebastian Koch will die Vertreter zu einem Gespräch einladen.

Zur Bildergalerie

„Das Problem ist“, so Almes, „dass es in Leipzig zu wenige legale Flächen zum Sprühen gibt. Wir wollen Kinder und Jugendliche ja gerade dazu animieren, nicht wild herum zu malen.“ Um das Projekt fortzusetzen, wollen sich Verein und Künstler nun mit dem Ordnungs- und Grünflächenamt der Stadt, der Polizei und weiteren Vereinen zusammensetzen, um eine Lösung zu finden. „Wir wollen das auf jeden Fall legal machen“, unterstreicht Koch.

Bis dahin soll es aber weitergehen. Zum Auftakt des Ostlicht-Festivals am 1. September dürfen die Kinder wieder ihre Kreativität ausleben – wenn auch nur auf Holzplatten statt auf Betonwänden.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr