Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig will rund zehn Millionen in zwei neue Brücken investieren

Abriss und Neubau Leipzig will rund zehn Millionen in zwei neue Brücken investieren

Wenn der Stadtrat zustimmt, werden zwei verschlissene Brücken in Leipzig durch Neubauten ersetzt. Die Landsberger Brücke und die denkmalgeschützte Messebrücke an der Alten Messe seien nicht mehr sanierbar, teilte die Stadt mit.

So soll die neu gebaute Messebrücke aussehen.

Quelle: Büro DNR

Leipzig. Die alten Brücken sind zu stark beschädigt, deswegen sollen sie abgerissen und neu gebaut werden: Leipzigs Verwaltungsspitze hat sich darauf geeinigt, die Messebrücke zwischen Alter Messe und Völkerschlachtdenkmal sowie die Landsberger Brücke zwischen Möckern und Lindenthal durch Neubauten zu ersetzen.

Wie die Stadt mitteilte, ist die 1904 gebaute Landsberger Brücke stark beschädigt. Sie ist seit etwa acht Jahren bereits für Fahrzeuge gesperrt. Um die direkte Verbindung zwischen der Straße Südtangente und der Bahnhofsstraße wieder herzustellen, soll zwischen Februar 2017 und August 2018 für insgesamt 7,3 Millionen Euro neu gebaut werden. Mit rund 3,5 Millionen Euro soll davon ein Großteil das Land Sachsen übernehmen. Auch die Deutsche Bahn will sich beteiligen.

Während der Bauarbeiten soll es eine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer geben. Im Zuge der Arbeiten sollen auch die Landsberger Straße im Bereich der nördlichen und südlichen Brückenrampe, sowie die Einmündungen von Keplerstraße und Südtangente ausgebaut werden. Der Stadtrat muss im Mai über das Vorhaben abstimmen.

Stark verschlissen sei auch die sogenannte Messebrücke, die die S-Bahntrasse zwischen dem Alten Messegelände und dem Wilhelm-Külz-Park vor dem Völkerschlachtdenkmal überspannt, teilte die Verwaltung mit. Das denkmalgeschützte Bauwerk sei nicht mehr zu wirtschaftlich vertretbaren Kosten sanierbar hieß es. Der Abriss sei daher genehmigt worden.

Zunächst muss eine über die Brücke führende Trinkwasserleitung unter die Bahntrasse gelegt werden. Ab Ende dieses Jahres soll dann der Rückbau beginnen. Das Nachfolge-Bauwerk soll dann ab 2018 errichtet werden. Für das Vorhaben werden 2,3 Millionen Euro veranschlagt.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr