Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig will rund zehn Millionen in zwei neue Brücken investieren

Abriss und Neubau Leipzig will rund zehn Millionen in zwei neue Brücken investieren

Wenn der Stadtrat zustimmt, werden zwei verschlissene Brücken in Leipzig durch Neubauten ersetzt. Die Landsberger Brücke und die denkmalgeschützte Messebrücke an der Alten Messe seien nicht mehr sanierbar, teilte die Stadt mit.

So soll die neu gebaute Messebrücke aussehen.

Quelle: Büro DNR

Leipzig. Die alten Brücken sind zu stark beschädigt, deswegen sollen sie abgerissen und neu gebaut werden: Leipzigs Verwaltungsspitze hat sich darauf geeinigt, die Messebrücke zwischen Alter Messe und Völkerschlachtdenkmal sowie die Landsberger Brücke zwischen Möckern und Lindenthal durch Neubauten zu ersetzen.

Wie die Stadt mitteilte, ist die 1904 gebaute Landsberger Brücke stark beschädigt. Sie ist seit etwa acht Jahren bereits für Fahrzeuge gesperrt. Um die direkte Verbindung zwischen der Straße Südtangente und der Bahnhofsstraße wieder herzustellen, soll zwischen Februar 2017 und August 2018 für insgesamt 7,3 Millionen Euro neu gebaut werden. Mit rund 3,5 Millionen Euro soll davon ein Großteil das Land Sachsen übernehmen. Auch die Deutsche Bahn will sich beteiligen.

Während der Bauarbeiten soll es eine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer geben. Im Zuge der Arbeiten sollen auch die Landsberger Straße im Bereich der nördlichen und südlichen Brückenrampe, sowie die Einmündungen von Keplerstraße und Südtangente ausgebaut werden. Der Stadtrat muss im Mai über das Vorhaben abstimmen.

Stark verschlissen sei auch die sogenannte Messebrücke, die die S-Bahntrasse zwischen dem Alten Messegelände und dem Wilhelm-Külz-Park vor dem Völkerschlachtdenkmal überspannt, teilte die Verwaltung mit. Das denkmalgeschützte Bauwerk sei nicht mehr zu wirtschaftlich vertretbaren Kosten sanierbar hieß es. Der Abriss sei daher genehmigt worden.

Zunächst muss eine über die Brücke führende Trinkwasserleitung unter die Bahntrasse gelegt werden. Ab Ende dieses Jahres soll dann der Rückbau beginnen. Das Nachfolge-Bauwerk soll dann ab 2018 errichtet werden. Für das Vorhaben werden 2,3 Millionen Euro veranschlagt.

chg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr