Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig würdigt Erich Loest: Straße oder Platz soll Namen des Schriftstellers tragen
Leipzig Lokales Leipzig würdigt Erich Loest: Straße oder Platz soll Namen des Schriftstellers tragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 22.01.2014
Der Schriftstelle Erich Loest soll eine Straße oder einen Platz in Leipzig bekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der weit über Sachsens Grenzen hinaus bekannte Schriftsteller hatte sich im September 2013 unter tragischen Umständen das Leben genommen. Loest habe es verdient, an prominenter Stelle gewürdigt zu werden, hieß es im Antrag der Union.

Alternativ soll auch geprüft werden, ob eine Stadtteilbibliothek nach dem 1926 in Mittweida geborenen Autor benannt werde, schlug die Union vor. Favorit sei die Stadtteilbibliothek Gohlis, die in der Nähe des letzten Wohnortes Loests liege. Bis Ende Juni soll die Verwaltung dem Rat entsprechende Vorschläge unterbreiten. Die feierliche Benennung würde die CDU gern auf den ersten Todestag Loests am 12. September 2014 datieren.

Zu Loests bekanntesten Werken gehören "Nikolaikirche", "Völkerschlachtdenkmal" und "Es geht seinen Gang". Der 1996 zum Ehrenbürger Leipzigs ernannte Autor griff auch immer wieder engagiert in tagespolitische Diskussionen ein. Im Jahr seines Todes veröffentlichte die Leipziger Volkszeitung Tagebuchauszüge Loests. Am 12. September starb der 87-Jährige in Leipzig. Seine Lebensgefährtin Linde Rotta (76) schilderte bewegend Loests letzte Tage und vollendete so in der LVZ die Tagebuchaufzeichnungen.

www.lvz-online.de/loest-tagebuch

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil ihre Kinder im Schulunterricht die Lebensbedingungen von Flüchtlingen in Leipzig persönlich kennen lernen konnten, wollen Schönefelder Eltern nun angeblich vor Gericht ziehen.

22.01.2014

Der Leipziger Stadtrat hat sich am Mittwoch mit großer Mehrheit für die Erhaltung des Technoclubs Distillery in der Südvorstadt ausgesprochen. Das Plenum folgte dem entsprechenden Antrag von SPD, Grünen und Linken.

22.01.2014

[gallery:500-3086617180001-LVZ] Leipzig. Für 350 Leipziger Uni-Medizinstudenten hat am Dienstag im Connewitzer Werk 2 der Kurs "Technische Menschenrettung" begonnen.

22.01.2014
Anzeige