Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Abfallwegweiser hat ausgedient - "Kosten von 100.000 Euro nicht mehr vertretbar"

Leipziger Abfallwegweiser hat ausgedient - "Kosten von 100.000 Euro nicht mehr vertretbar"

Wer ihn im Dezember vermisst hat, wird auch im Januar vergeblich darauf warten: Der Leipziger Abfallwegweiser kommt nicht mehr, sein Erscheinen ist eingestellt, er existiert nur noch im Internet.

Voriger Artikel
Leipziger Sozialamt resümiert: Weniger Hartz IV - mehr Altersarmut
Nächster Artikel
Privatisierung städtischer Eigenbetriebe: April-Netzwerk wirbt im Stadtrat für Bürgerbegehren

Der Abfallwegweiser von 2013 war der letzte, sein Erscheinen wurde eingestellt.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Seit 2006 wurde er um den Jahreswechsel herum allen Leipziger Haushalten zugestellt. Doch die Ausgabe von 2013 war die letzte.

"Die Kosten von 100.000 Euro waren einfach nicht mehr vertretbar", erläutert Ute Brückner, Sprecherin der Stadtreinigung. Zehn Tonnen Papier wurden dafür jedes Jahr bedruckt, 327.000 Haushalte beliefert - mit dem Ergebnis, dass viele Abfallwegweiser schon bald selbst im Abfall landeten. Zwei Dinge in dem Heftchen waren das eigentlich Wichtige: die Berechtigungskarte, die man auf Anfrage vorzeigen musste, um etwas auf einem Leipziger Wertstoffhof entsorgen zu können. Und die Bons, die es für Sperrmüll und Grünschnitt, zuletzt nur noch für Sperrmüll gab. Mit den Bons konnten Leipziger Bürger gewisse Mengen kostenlos abgeben, die sie über die Abfallgebühr schon bezahlt hatten.

Beides ist nun anders geregelt. "Wer die Berechtigungskarte noch von 2013 besitzt, kann sie auch weiterhin benutzen. Ansonsten wird auch das Personaldokument akzeptiert", so Brückner. Mit den stichpunktartigen Kontrollen soll verhindert werden, dass Menschen aus dem Umland ihren Müll in Leipzig entsorgen, ohne dafür zu bezahlen.

Wer Gartenabfälle loswerden will, muss schon seit 2013 vom ersten Gramm an mit Wertmarken bezahlen. Die gibt es unter anderem in den Bürgerämtern zu kaufen. Sperrmüll hingegen kann gänzlich ohne Marken entsorgt werden: Bis zu einem Kubikmeter werden den Bürgern pro Anlieferung auf den Wertstoffhöfen abgenommen.

Im Jahr 2012 trennten sich die Leipziger von knapp 13.000 Tonnen Gartenabfällen und knapp 20.000 Tonnen Sperrmüll. Die Zahlen für 2013 liegen noch nicht vor, dürften aber ähnlich sein. Dafür können sie derzeit 19 Wertstoffhöfe nutzen. Der Trend geht allerdings in Richtung "Weniger ist mehr", sprich eine geringere Anzahl von komfortableren Plätzen. "Es gibt sehr kleine Wertstoffhöfe, die es nicht erlauben, die rechtlich vorgeschriebene Trennung zum Beispiel bei Altholz zu gewährleisten", erläutert Ute Brückner. Ein Wertstoffhof, der allen Anforderungen gerecht wird, sollte mindestens 1000 Quadratmeter groß sein. Ein neues Wertstoffhof-Konzept ist daher in Arbeit, muss aber erst in den Stadtrat.

www.stadtreinigung-leipzig.de / Bürgertelefon Abfall: (0341) 657 1111

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.01.2014

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr