Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 14 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Amtsleiter: „Keine Integrationsbemühung ist umsonst“

Stojan Gugutschkow im Interview Leipziger Amtsleiter: „Keine Integrationsbemühung ist umsonst“

Die Eingliederung von Flüchtlingen in die deutsche Gesellschaft muss erfolgen, „unabhängig davon, wie im Einzelnen die Bleibeperspektive ist“. Das sagt Stojan Gugutschkow, Leiter des Referats Migration und Integration der Stadt Leipzig, im LVZ-Interview.

Stojan Gugutschkow, Leiter des Referats Migration und Integration der Stadt Leipzig.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Asylbewerber sollen unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus die Möglichkeit bekommen, die deutsche Sprache zu lernen, hier die Schule zu besuchen, zu studieren, eine Ausbildung zu beginnen oder eine Arbeit aufzunehmen. „Was wir mit Integration meinen, muss für alle gelten – unabhängig davon, wie im Einzelnen die Bleibeperspektive ist“, sagte Stojan Gugutschkow (62), Leiter des Referats Migration und Integration der Stadt Leipzig, im Interview mit der LVZ. „Keine Integrationsbemühung ist umsonst.“ Spracherwerb oder der Schulbesuch von Kindern zahlten sich schon allein deshalb aus, weil ein großer Teil der Flüchtlinge tatsächlich hier bleiben werde. Aber auch für diejenigen, die Deutschland wieder verlassen müssen, lohne sich jede Integrationsmaßnahme, weil sie deutsche Sprachkenntnisse, eine gute Ausbildung oder Qualifizierung, „die ihnen auch in den Herkunftsländern nützlich sind“, mit zurücknehmen.

Gugutschkow sprach sich zugleich dafür aus, bei allen Problemen mit der Unterbringung in den Kommunen das Flüchtlingsthema nicht größer zu machen als es wirklich ist. Im vergangenen Jahr nahm Leipzigs Einwohnerzahl um 16 000 Personen zu. 10 250 davon seien Menschen mit Migrationshintergrund gewesen, weniger als die Hälfte von ihnen Flüchtlinge. „Bei einer Stadt, die so rasant wächst und annähernd 570 000 Einwohner hat, sind 4230 Personen, so viele zugewiesene Asylbewerber waren es genau, nicht prädestiniert, eine Stadt stark zu verändern“, sagte Gugutschkow. Die Zahl der Migranten sei 2015 in Leipzig um 17 Prozent gestiegen. „Bei aller berechtigten Fokussierung auf Asylbewerber“, erklärte er, „dürfen wir nicht verkennen, dass wir es auch mit einer wachsenden Zahl anderer Migranten zu tun haben, beispielsweise EU-Bürgern. Ihre Anzahl hat sich im vergangenen Jahr um 14 Prozent erhöht. Da haben wir ähnliche Herausforderungen: Wohnraum, Schul- und Kindergartenkapazitäten, Qualifizierung, Integration in den Arbeitsmarkt.“

Angesprochen auf zunehmende Ängste in der Bevölkerung bis hin zu einer Radikalisierung von Teilen der Gesellschaft angesichts der Zuwanderung erwiderte Gugutschkow, es werde immer Menschen geben, denen mit Sachargumenten nicht beizukommen ist. „Aber auch diejenigen muss man an unser Grundgesetz und die Werte unserer demokratischen Gesellschaft erinnern“, sagte er, „genauso wie sie das bei den Flüchtlingen tun.“ Denn das Grundgesetz gelte für alle Menschen in Deutschland gleichermaßen.

Das ganze Interview lesen Sie in der Printausgabe der LVZ vom 12. Februar und im E-Paper.

Von Klaus Staeubert

Leipzig, Neues Rathaus 51.3362545 12.3725551
Leipzig, Neues Rathaus
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 5 geht es in die alte Galvanotechnik-Fabrik in Sellerhausen. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr