Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Architekten gewinnen Wettbewerb um neues Montessori-Kinderhaus
Leipzig Lokales Leipziger Architekten gewinnen Wettbewerb um neues Montessori-Kinderhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 22.02.2010
Anzeige
Leipzig

Auslober waren die stadteigene Erschließungs-, Entwicklungs- und Sanierungsgesellschaft LESG als Entwicklungsträgerin für das Schönauer Viertel und der Verein Frühe Hilfe.

Der Neubau soll die von ihm bislang im nahe gelegenen Andromedaweg betriebene Einrichtung ersetzen, die aufgrund der ungeeigneten Räumlichkeiten und des mangelhaften baulichen Zustandes aufgegeben werden muss. Nach Ansicht des Vereinsvorsitzenden Hendrik Kluge zeichnet sich der Siegerentwurf außer durch hohe architektonische Qualität auch durch Funktionalität aus und bietet eine hervorragende Lösung für die Schallschutzproblematik. Die Jury sprach von einer "herausragenden Lösung der komplexen Bauaufgabe".

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Streit zwischen der Stadt Leipzig und der Internet-Firma Unister hat sich die Industrie- und Handelskammer (IHK) eingeschaltet. IHK-Präsident Wolfgang Topf sagte am Sonntag, er habe beiden Seiten das Angebot unterbreitet, einen Vermittler für die Auflösung des Interessenkonflikts zur Verfügung zu stellen.

22.02.2010

Mehr als 1000 blühende Orchideen verwandeln ab Samstag den Botanischen Garten in Leipzig in ein Blumenparadies. Im „Jahr der Biodiversität“ sind nun nicht nur die 300 natürlichen Orchideen-Arten zu sehen, die zur wissenschaftlichen Sammlung der Botaniker gehören, sondern zusätzlich rund 1000 Pflanzen von Gärtnern und Sammlern.

20.02.2010

Sie sollte ein Leistungsanreiz sein, doch in der Praxis erreicht die Tarifregelung genau das Gegenteil: Seit Jahren hält die Stadt Leipzig Geld zurück, das ihren Mitarbeitern zusteht.

20.02.2010
Anzeige