Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Arzt Moritz Schreber und Spielwiesen, die früher Schreberplatz hießen
Leipzig Lokales Leipziger Arzt Moritz Schreber und Spielwiesen, die früher Schreberplatz hießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 18.10.2016
Moritz Schreber, Leipziger Arzt im 19. Jahrhundert. Quelle: André Kempner
Leipzig

Der für die Kleingärten ebenfalls gebrauchte Ausdruck „Schrebergarten“ geht indirekt auf den Leipziger Arzt Moritz Schreber (1808-1861) zurück. Er forderte öffentliche Turnplätze, um die Gesundheit der Kinder zu verbessern.

Eine dieser Spielwiesen hieß in Leipzig „Schreberplatz“. Daneben ließ der Schwiegersohn Schrebers und Schuldirektor Ernst Innocenz Hauschild 1864 kleine Gärtchen anlegen, die nach dem Arzt benannt wurden und mittlerweile unter Denkmalschutz stehen. Seit 1996 ist in der historischen Gartenanlage „Dr. Schreber“ auch das Deutsche Kleingärtnermuseum untergebracht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit der verlorenen Oberbürgermeisterwahl im Februar steht die Leipziger CDU ohne Chef da. An diesem Samstag soll ein neuer Vorsitzender gewählt werden. Kandidat ist bisher der Landtagsabgeordnete Robert Clemen.

03.05.2013

Dunkel, stinkend und voller Ratten - eine Vorstellung von Abwasserkanälen hat jeder. Doch nur wenige bekommen das weit verzweigte, unterirdische Netz je zu sehen.

02.05.2013

Christian Braun (59), mittelständischer Unternehmer aus Pomßen bei Leipzig, lebt seit zehn Jahren sein zweites und sehr bewusstes Leben. Damals musste er sich in der Leipziger José-Carreras-Klinik einer Stammzellen-Transplantation unterziehen.

02.05.2013