Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Bürgerinitiative gegen Privatisierung übergibt 25.000 Unterschriften
Leipzig Lokales Leipziger Bürgerinitiative gegen Privatisierung übergibt 25.000 Unterschriften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 20.08.2013
Mike Nagler engagiert sich für eine Privatisierungsbremse in Leipzig. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Danach müsse die Stadt das Bürgerbegehren prüfen und der Stadtrat über einen Bürgerentscheid entscheiden, teilte die Initiative am Dienstag mit. Die 25.000 Unterschriften waren in den vergangenen Monaten gesammelt worden.

Die Organisatoren wollen die Privatisierung städtischen Eigentums - zum Beispiel kommunaler Unternehmen - in Zukunft erschweren. Bei einem entsprechenden Bürgerentscheid dürfte der Stadtrat in Zukunft Privatisierungen nur noch mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit beschließen. 2008 hatten die Leipziger bereits in einem Bürgerentscheid den geplanten Verkauf der Stadtwerke verhindert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jugendliche aus Frankreich, Russland, Deutschland, Litauen, Ungarn und der Ukraine verbrachten jetzt zehn gemeinsame Tage in einem Jugendcamp unter dem Motto "Leben und Leiden während der Völkerschlacht bei Leipzig".

20.08.2013

Professorin Renate Lieckfeldt, die seit über zwei Jahren der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) als Rektorin vorgestanden hat, kann diesen Posten aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben.

20.08.2013

Am Dienstag plant die LVB-Tochterfirma Leobus einen Warnstreik im Stadtgebiet. Grund ist der Tarifstreit mit den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB). Diese haben für die Arbeitsniederlegung kein Verständnis.

19.08.2013
Anzeige