Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger CDU-Abgeordnete Kudla verwirrt mit Tweet über türkischen Journalisten
Leipzig Lokales Leipziger CDU-Abgeordnete Kudla verwirrt mit Tweet über türkischen Journalisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 09.09.2016
Die Leipziger Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla. (Archivbild) Quelle: dpa
Leipzig

Die Leipziger Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla (CDU) hat am Freitag mit einem Beitrag in den sozialen Netzwerken für Wirbel gesorgt. In einem Tweet beleidigte die Politikerin den türkischen Journalisten Can Dündar, indem sie dessen Nachnamen veränderte.

Zahlreiche Politiker und Twitternutzer reagierten empört über diesen Vorfall. „Stil und Niveau inakzeptabel und unterirdisch“, schrieb die Leipziger Grünen-Politikerin Monika Lazar. „#Mausgerutscht?“ fragte der sächsische Landesverband der Linkspartei. „Beschämend“ und „beleidigend“ findet Jürgen Kasek, Landesvorsitzender der Grünen in Sachsen. Kudla selbst war am Freitagabend nicht für Nachfragen zu erreichen.

Dündar war nach dem Putschversuch in der Türkei als Chefredakteur der regierungskritischen „Cumhuriyet“ zurückgetreten. Er und der Hauptstadtbüroleiter der Zeitung, Erdem Gül, waren im Mai zu fünf Jahren und zehn Monaten beziehungsweise fünf Jahren Haft verurteilt worden. Sie wurden für schuldig befunden, geheime Dokumente veröffentlicht zu haben, die türkische Waffenlieferungen an Islamisten in Syrien 2015 belegen sollen.

jhz / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manchmal kommt alles auf einmal. Trifft auch auf dieses Wochenende in Leipzig zu. Bundesliga, Stadtlauf, Opernball, Karli-Beben und ein streng beauflagter Trauermarsch der United Tribuns bestimmen die kommenden Tage.

18.09.2017

Die 1000. Folge der Krimi-Reihe „Tatort“ in der ARD wird den Titel „Taxi nach Leipzig“ tragen – so wie der erste Film der Serie vor 46 Jahren.

09.09.2016

Das Stadion ist ausverkauft: Mehr als 42.000 Fans strömen am Samstag zum Bundesliga-Heimauftakt von RB Leipzig gegen den BVB zur Red-Bull-Arena. Anstoß ist um 18.30 Uhr, doch schon ab dem Nachmittag gibt es im Umfeld des Stadions Sperrungen für den Autoverkehr. Fans wird empfohlen, mit Bus und Bahn anzureisen.

10.09.2016