Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger CDU-Abgeordneter Feist will Flüchtlingskindern Bücher schenken

Leipziger CDU-Abgeordneter Feist will Flüchtlingskindern Bücher schenken

Bei allen aktuellen Debatten stehen für Thomas Feist zwei Sachen fest wie der Fels in der Brandung. Erstens: Man kann über Zuwanderung diskutieren - aber nicht über das Asylrecht.

Voriger Artikel
40. Leipziger Neujahrslauf: Stadt erwartet am 1. Januar 1000 Teilnehmer im Zentrum
Nächster Artikel
Grüne fordern Leipziger Willkommenszentrum für Flüchtlinge – 18-Jährige vergaß Antrag

Thomas Feist

Quelle: André Kempner

Leipzig. "Das ist ein Grundrecht - und Schluss!", sagt der Leipziger CDU-Bundestagsabgeordnete. Zweitens: Egal, ob jemand am Ende das Asylrecht zu Recht beanspruchen kann oder nicht - "wer nie eine Aktie daran hat, wer unseren Schutz braucht, das sind die Kinder!" Deshalb hat Feist jetzt eine Initiative angeschoben, mit der Kindern von Flüchtlingen die deutsche Sprache nähergebracht und ihnen damit eine mögliche spätere Integration erleichtert wird.

Die Lese-Kampagne "Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen" möchte er auf die rund 30.000 Flüchtlingskinder bis fünf Jahre ausdehnen. Feist hofft dazu auf Mittel des Bundes. Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) hat er bereits zum Thema angesprochen. Nun hofft er auf eine schnelle und unbürokratische Lösung, um die nötigen Mittel freizubekommen - wenn möglich bis Jahresende. Dazu will er auch parteiübergreifend arbeiten. "Sprache sichert Teilhabe", erklärt Thomas Feist. "Mir geht es darum, ein sichtbares und sinnvolles Zeichen zu setzen, dass wir uns freuen, wenn Kinder kommen, ein Zeichen des Willkommens, verbunden mit einem sinnvollen Geschenk." Die Botschaft müsse lauten: Schön, dass ihr da seid!

Beim Integrationsgipfel in Berlin sei erst vor Kurzem wieder die Schlüsselrolle des Lesens und Schreibens betont worden.

Die Finanzierung der Lesestart-Sets für die Flüchtlingskinder ist aber nur die eine Seite der Medaille. Wenn erst das Geld fließt, will Feist auch Paten gewinnen, die sich zum Vorlesen zur Verfügung stellen. Schon jetzt habe die Stiftung Lesen in Deutschland Tausende Vorlese-Paten - etwa in Kindergärten. Diese sollten ruhig auch in Flüchtlingsheimen tätig werden. Und: "Ich würde mir wünschen, dass sich Stadträte zur Verfügung stellen." Sobald es eine positive Nachricht aus Berlin gibt, will Thomas Feist Kontakt zum Leipziger Integrationsbeauftragten Stojan Gugutschkow aufnehmen.

Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in Dresden macht sich der Bundestagsabgeordnete Gedanken: "Deutschland tut sich mit seiner Willkommenskultur schwer. Es ist wichtig, etwas zu tun. Wir sind eine weltoffene Stadt, wir werben um die besten Wissenschaftler der Welt, um ausländische Investoren." Feist spricht in dieser Hinsicht mit Blick auf die immer wieder umstrittenen Standorte von Flüchtlingswohnheimen oder Erstaufnahmelagern Klartext: "Ich fände es gut, in meinem Wahlkreis ein Flüchtlingsheim zu haben. Connewitz und die Südvorstadt umgeben sich mit einem weltoffenen Image. Dort würde es die notwendige Akzeptanz geben."

Wollen Sie helfen? Stehen Sie als Vorlese-Pate zur Verfügung? Dann melden Sie sich unter thomas.feist.wk@bundestag.de.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 31.12.2014

Björn Meine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr