Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Citytunnel: Der Erfolg treibt die Kosten in die Höhe

Leipziger Citytunnel: Der Erfolg treibt die Kosten in die Höhe

Ein Jahr nach Inbetriebnahme des Citytunnels zeichnen sich Finanzierungsprobleme ab: Die Deutsche Bahn AG hat dem Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) signalisiert, dass sie die Preise für ihre Leistungen im S-Bahn-Netz anheben wird.

Voriger Artikel
Feuerwehrleute planen 24-Stunden-Mahnwache: "Die Einsatzfähigkeit ist akut gefährdet"
Nächster Artikel
Stadtparteitag bei den Grünen Leipzig: Christin Melcher und Lorenz Bücklein neue Doppelspitze

Citytunnel-Station Wilhelm-Leuschner-Platz (Archivbild)

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. "Die Bahn hat uns mitgeteilt, dass die Stationskosten im Jahr 2015 um 13,6 Prozent steigen", teilte ZVNL-Geschäftsführer Oliver Mietzsch mit. "Das bedeutet für uns Mehrkosten von rund zwei Millionen Euro." Im Bundesdurchschnitt hebe die Bahn diese Kosten nur um 1,1 Prozent an. "Wir sind überproportional betroffen", ärgert sich Mietzsch. Schuld daran sind insbesondere die Stationen, die beim Bau des Citytunnels entstanden sind - also die vier Untergrundstationen und der Haltepunkt MDR. Für sie muss der ZVNL jährlich 3,5 Millionen Euro zahlen. "Das ist zehnmal mehr als bei normalen Stationen", sagt ZVNL-Experte Bernd Irrgang. "Dass diese Stationen teurer sind, ist klar - aber so teuer?"

Darüber hinaus hat die Netz-Tochter der DB avisiert, dass sie im Jahr 2017 ein neues Trassenpreissystem einführen will, das "Metropolen" deutlich höher belastet. Metropolen sind danach Städte mit einem Bahnhof, auf dem täglich über 50.000 Fahrgäste ein- und aussteigen. In Ostdeutschland ist das neben Berlin nur noch Leipzig - der Leipziger Hauptbahnhof hat täglich 57.000 Fahrgäste. "In Dresden gibt es mit Sicherheit genauso viele Fahrgäste, aber die verteilen sich auf drei Bahnhöfe", so Irrgang. "Dies zeigt die Willkürlichkeit dieses Systems."

Ein großer Teil davon ist ebenfalls auf den neuen Citytunnel zurückzuführen. Denn die Fahrgastzählung ergab auch, dass täglich 3000 Fahrgäste nur zwischen den Tunnelstationen unterwegs sind - also die S-Bahn für kurze Strecken nutzen. Auch von diesen steigen viele im Hauptbahnhof ein oder aus.

Kopfschmerzen bereiten den Planern des ZVNL auch die eigenen Einnahmen. Denn diese fließen ihm aus Steuermitteln des Bundes zu, die über den Freistaat Sachsen ausgereicht werden. "Der Freistaat hat noch keinen Doppelhaushalt für 2015/16", schildert Mietzsch die Situation. Es seien aber auch Signale zu vernehmen, dass die Mittel eventuell gekürzt werden könnten. "Angesichts der zusätzlichen Forderungen der Deutschen Bahn AG würde das zu einer Finanzierungsschieflage führen", warnt der ZVNL-Geschäftsführer.

Vor diesem Hintergrund weist der ZVNL auch Forderungen zurück, mehr Züge im mitteldeutschen S-Bahn-Netz einzusetzen, um Kapazitätsengpässe zu reduzieren. Wenn die Bahn die vertraglich zugesagten Züge einsetzen würde, gebe es keine Engpässe, heißt es. "Es gibt Tage, an denen 20 Prozent der Züge nicht fahren, weil es Probleme gibt", kritisiert Mietzsch. Die Bahn müsse mehr Reserve bereitstellen, um die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr