Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Delegation in Addis Abeba: OBM Jung trifft Marathonläufer Gebrselassie wieder
Leipzig Lokales Leipziger Delegation in Addis Abeba: OBM Jung trifft Marathonläufer Gebrselassie wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 10.02.2015
OBM Jung mit Haile Gebrselassie 2009 in Leipzig. Damals trug sich der Äthiopier ins goldene Buch der Stadt ein. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig/Addis Abeba

Bereits im vergangenen Jahr reiste eine äthiopische Delegation nach Sachsen.

Die Übergabe von Äthiopien-Reliefkarten in Braille-Schrift, die Besichtigung der Baustelle des neuen Addis-Abeba-Zoos, der Auftritt des Leipziger Jugendsinfonieorchesters und das Treffen mit dem Marathonläufer Haile Gebrselassie sind die Höhepunkte des Programms. Wirtschaft, Bildung und Tierschutz stehen unter anderem im Mittelpunkt der Diskussionen.

„Neue Blume“ lautet die deutsche Übersetzung von Addis Abeba und das sei nicht übertrieben, wirbt die Verwaltung auf ihrer Webseite für die äthiopische Metropole. „Baumalleen, vor allem Eukalyptusbäume, klare Gebirgsluft, aromatische Blütendüfte vermischt mit Kaffee- und Weihraucharomen ergeben die einzigartige äthiopische Mixtur. Unangefochten beherrscht die Stadt das Horn von Afrika: als größter Marktplatz, als Verkehrsknotenpunkt und als politisches Zentrum“, heißt es.

Fotos vom letzten Besuch des Marathonläufers Gebrselassie in Leipzig:

Leipzig. Die Laufszene der Stadt fiebert dem Highlight des Frühjahrs entgegen: Zum 39. Leipzig Marathon werden am Sonntag rund 10.000 Teilnehmer auf den vier verschiedenen Strecken in der City erwartet. Auf ihren prominentesten Wunschgast müssen die Veranstalter aber verzichten. Wie LVZ-Online erfuhr, hat Haile Gebrselassie die Einladung zum 1000-jährigen Stadtjubiläum ausgeschlagen.

Den Reiz der Fünf-Millionen-Metropole erleben gerade Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik und Verwaltung sowie des Leipziger Zoos und des Städtepartnerschaftsvereins, die OBM Jung auf seiner Reise begleiten. Als Stadträte sind Christopher Zenker (SPD), Frank Tornau (CDU), Steffen Wehmann (Die Linke) und Katharina Krefft (Bündnis 90/Grüne) dabei. Die Delegation soll sich mit Addis Abebas Stadtoberhaupt Deriba Kuma, dem deutschen Botschafter Joachim Schmidt und dem Marathonläufer Haile Gebrselassie treffen. Laut der Stadt Leipzig soll der Sportler im Laufe des Jahres erneut in die Messestadt kommen. 2009 war der mehrfache Olympiasieger und Weltmeister der Langstrecke bereits zu Gast.

Übergabe von Äthiopien-Reliefkarten in Braille-Schrift

Mitglieder des Städtepartnerschaftsvereins haben 36 großformatige Bücher nach Addis Abeba mitgebracht. Es gehe um Bände in Braille-Schrift mit verschiedenen Karten Äthiopiens, administrative und physische Karten sowie eine Übersicht über die Nationalparks. „In Äthiopien sitzen sehende sowie sehgeschädigte Schüler in einem Klassenraum. Damit Letztere auch ihr Heimatland erfassen oder auch ertasten können, entstand im Verein vor einigen Jahren die Idee, gemeinsam mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde die Landkarten zu erstellen“, teilt der Städtepartnerschaftsverein mit.

Diese besonderen Karten werden an zwei Schulen, die „Menelik II Primary“ und die „Menelik II Preparatory School“ übergegeben. Beide sind Partnerschulen des Friedrich-Schiller-Gymnasiums. Für das Projekt habe das Leiziger Gymnasium über 3000 Euro gesammelt. Auch die Stiftung Nord-Süd-Brücken und der Städtepartnerschaftsverein haben die Braille-Schrift-Karten mitfinanziert.

Anderer Höhepunkt des Besuchs sei die Besichtigung der Baustelle für den neuen Addis Abeba Zoo, dessen Grundstein Ende 2012 gelegt wurde. Zoodirektor Jörg Junhold und seine Fachleute begleiten die Masterplanung des Zoos der äthiopischen Hauptstadt seit mehreren Jahren. Der neue äthiopische Tierpark soll für den Artenschutz, den Erhalt der biologischen Vielfalt und den Schutz der wenigen Grünflächen der Millionenstadt sorgen.

Leipziger Jugendsinfonieorchester tritt in Addis Abeba auf

Die Leipziger Delegation soll ebenfalls an der Ausstellungseröffnung "Leipziger Fotoimpressionen" im Goethe-Institut und an der Graduiertenzeremonie des Masterprogramms "Global Studies", das die Universität Leipzig gemeinsam mit der Addis Abeba University auf den Weg gebracht hat, teilnehmen.

Auch dabei ist das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig "Johann Sebastian Bach". Die mehr als 60 jugendlichen Orchestermitglieder werden in kammermusikalischer und sinfonischer Besetzung in Addis Abeba auftreten. Unter dem Motto „Musik im Austausch” stehen musikalische Begegnungen, Konzerte und kultureller Austausch zwischen den beteiligten Jugendlichen auf dem Programm. Workshops mit den Schülern der Yared School of Music und der Menelik High School in Addis Abeba sind geplant.

Adeline Bruzat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gut 45 Prozent des Individualverkehrs in der Messestadt wurden 2003 mit dem Auto zurück gelegt – ein Rekordwert seit der Wiedervereinigung. Zum Vergleich: Mitte der 1980er Jahre lag der Anteil noch unter 25 Prozent.

10.02.2015

S-Bahn-Reisende zwischen Leipzig und Halle mussten am Dienstagvormittag auf den Ersatzverkehr umsteigen und Verspätungen hinnehmen. Die Strecke der Linie 3 war zwischen Lützschena und dem Leipziger Hauptbahnhof gesperrt.

10.02.2015

Margot Ehlert war völlig überrascht, als sie im September 2013 der Brief einer Nachlasspflegerin aus den alten Bundesländern erreichte. Durch dieses Schreiben erfuhr die 95-Jährige zum ersten Mal, dass sie einen Halbbruder in Nürnberg hatte.

09.02.2015
Anzeige