Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Delegation reist nach Ho-Chi-Minh-Stadt – Kooperation beim Krankenhausbau
Leipzig Lokales Leipziger Delegation reist nach Ho-Chi-Minh-Stadt – Kooperation beim Krankenhausbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 21.11.2016
Blick auf das alte Rathaus in Ho-Chi-Minh-Stadt. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Messestadt arbeitet weiter verstärkt an ihren internationalen Beziehungen. Am kommenden Mittwoch reist eine hochrangige Delegation unter der Leitung von Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) in die vietnamesische Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt, um dort mit Verwaltungs- und Wirtschaftsvertretern über die künftige Zusammenarbeit zu beraten. Unter anderem soll es in den Gesprächen um Gesundheitswirtschaft, Wasser, Abwasser, Ausbildung, Kongresswesen, Tourismus, Wissenschaft und Schule gehen, hieß es am Montag aus dem Neuen Rathaus.

Wie Jung erklärte, habe eine verstärkte Zusammenarbeit beider Kommunen angesichts der jahrelangen Beziehungen gute Chancen. Seit den 1970er und 1980er Jahren, als viele Vietnamesen zum Studium nach Leipzig kamen, gibt es Kontakte in die Millionenstadt am Saigon. „Aus den ehemaligen Studenten des Herder-Instituts sind wichtige Entscheidungsträger, Netzwerker und Botschafter geworden. Eine ebenso wichtige Rolle spielen die hier lebenden vietnamesischen Mitbürger, die entscheidende Brückenbauer in Wirtschaft und Gesellschaft geworden sind. Deshalb freue ich mich, dass unsere Delegation auch drei vietnamesische Teilnehmer umfasst“.

Zusammenarbeit beim Neubau von Krankenhäusern

Leipzigs Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU), der während der Reise auch einen Preis für vietnamesische Start-Up-Unternehmen verleihen wird, sieht zudem gute Kooperationsmöglichkeiten für hiesige Unternehmen: „Die wirtschaftliche Entwicklung Vietnams ist extrem dynamisch und wird auch in naher Zukunft weiter positiv verlaufen. Vor diesem Hintergrund bieten sich in diesem Land sehr gute Möglichkeiten für Leipziger Unternehmen und Forschungseinrichtungen, da die Nachfrage an Qualitätsprodukten und Know How aus Deutschland weiter anhält.“ Die Mitglieder der Leipziger Delegation wollen in Ho-Chi-Minh-Stadt unter anderem Gespräche zu konkreten Neubauprojekten von Krankenhäusern führen, die mit Leipziger Geräten und Technik ausgerüstet werden sollen. Zudem soll medizinische Personal künftig auch von Leipziger Spezialisten ausgebildet werden.

Ho-Chi-Minh-Stadt ist mit etwa sieben Millionen Einwohnern die größte Stadt Vietnams. Bis zum Ende des Vietnamkrieges 1975 trug die Metropole im Süden des Landes den Namen des Flusses Saigon, an dessen beiden Ufern sie sich erstreckt. Ho-Chi-Minh-Stadt unterhält Städtepartnerschaften mit Taipeh, Shanghai, Busan und San Francisco. In Leipzig leben etwa 3.200 Bürger mit vietnamesischem Migrationshintergrund.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tagesmütter und –väter können in Leipzig Spielzeug, Kinderwagen, Bettchen und mehr für den Alltag mit den Kids ausleihen. Die zweite Station dieser Art ist eröffnet, weitere sind geplant.

24.11.2016

Für ihre großen Verdienste in der Messestadt werden die Ärztin Luisa Mantovani-Löffler und der ehemalige Kulturbürgermeister Georg Girardet am kommenden Mittwoch mit der Bundesverdienstmedaille geehrt.

21.11.2016

Gute Nachrichten für bauwillige Familien: Unmittelbar neben der historischen Thomas-Müntzer-Siedlung in Knauthain soll ab 2017 Leipzigs größtes neues Eigenheimgebiet entstehen. Insgesamt ist dort Platz für etwa 300 Haushalte.

17.04.2018
Anzeige