Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Einheitsdenkmal: Pfarrer Führer plädiert für den Herbstgarten

Leipziger Einheitsdenkmal: Pfarrer Führer plädiert für den Herbstgarten

Erfreulicherweise sind wir in der öffentlichen Diskussion offenbar einen Schritt vorwärts gekommen, indem nicht mehr das Denkmal als solches infrage gestellt wird.

Voriger Artikel
Sparkasse stellt sich in Leipzig-Stötteritz neu auf
Nächster Artikel
300 Leipziger Kinder stimmen sich auf Weihnachtszeit ein

Christian Führer (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. ührer zu Wort, einer der maßgeblichen Akteure der Friedlichen Revolution 1989. Im folgenden Beitrag für die LVZ spricht er sich für das Modell "Herbstgarten" aus - und freut sich über einen Fortschritt in der Debatte:

Erfreulicherweise sind wir in der öffentlichen Diskussion offenbar einen Schritt vorwärts gekommen, indem nicht mehr das Denkmal als solches infrage gestellt wird. Denn die Tatsache, dass die Bundesregierung für die Erinnerung und Würdigung der Friedlichen Revolution von 1989 für Deutschland zwei Denkmäler - in Leipzig und Berlin - in Auftrag gegeben hat, bedeutet zugleich die Wertschätzung der Rolle der Friedensgebete und Demonstrationen in Leipzig stellvertretend für andere Orte der Republik.

Nun sind die Diskussionen um die Entwürfe weiterhin relevant, wie das in einer Demokratie möglich und nötig ist. Ich halte den Entwurf "Keine Gewalt. Herbstgarten" aus folgenden Gründen für geeignet:

1. Er entspricht nicht dem gängigen Schema von einem Denkmal und fällt so aus dem Rahmen - wie die Friedliche Revolution selbst, die auch nicht dem gängigen Schema von Revolution entspricht.

2. Er ist eine ungewöhnliche und eigenwillige Ergänzung zu den genuinen Stätten der Friedlichen Revolution - Nikolaikirche, Nikolaikirchhof, Säule, Brunnen, Lichtinstallation - keine Nachahmung oder bloße Verstärkung. Insofern eine Bereicherung mit der Hervorhebung des "Keine Gewalt" durch Buchstabensegmente und des Apfelgartens, der immer neu blüht und Früchte trägt - wie es die Friedliche Revolution auch tun soll - und immer gepflegt und vor Verwahrlosung bewahrt werden muss wie die Demokratie selbst.

3. Er liegt auf einer Sichtachse und ist die denkbar größte Alternative zum Völkerschlachtdenkmal, das nationalistisch, militaristisch und weltanschaulich missbraucht werden kann, wie die Zeit zwischen 1933 und 1989 belegt.

"Keine Gewalt. Herbstgarten" ist ein "denk - mal", an dessen Zustand sich zukünftig und immer wieder ablesen lässt, wie präsent und maßgeblich uns die Friedliche Revolution und die Werte der Demokratie nicht nur in dieser Stadt sind. Mit einem Satz: Der Entwurf ist traditionsbewusst, gegenwartsnah und zukunftsorientiert. Er sollte 2014 Wirklichkeit werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.12.2013

Christian Führer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr