Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Eisenbahnstraße am Samstag wegen Gerüstbauarbeiten komplett gesperrt
Leipzig Lokales Leipziger Eisenbahnstraße am Samstag wegen Gerüstbauarbeiten komplett gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 14.01.2015
Das leer stehende Haus in der Eisenbahnstraße 43 war in der Nacht zum 31. Mai teilweise eingestürzt. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Wie die Stadt Leipzig am Mittwoch mitteilte, seien die Maßnahmen zur Sicherung des Hauses abgeschlossen.

Im Mai vergangenen Jahres hatte dort das Dach nachgegeben, danach rauschte die Last mit den Zwischendecken bis ins Erdgeschoss durch. Im Inneren wurde nach dem Einsturz ein Schutzgerüst errichtet. Deshalb sei das Gerüst an der Straßenseite nun nicht mehr erforderlich, hieß es. Straßenbahnen werden den gesamten Tag über umgeleitet. Schon am Nachmittag kann voraussichtlich wieder der Autoverkehr rollen.

Von der Sperrung sind die Tramlinien1, 3 und 8 betroffen. Die Haltestellen Einerststraße und Hermann-Liebmann-/Eisenbahnstraße werden nicht angefahren. Straßenbahnen der Linie 1 verkehren am Samstag zwischen dem Stopp Goerderlerring und der Ersatzendstelle Stannebeinplatz mit veränderter Route über die Berliner Straße, Volbedingstraße, Ossietzkystraße und Gorkistraße. Die Bahnen halten am Hauptbahnhof an der Westseite.

Die Haltestellen Hofmeisterstraße und Friedrich-List-Platz können am Samstag mit der Linie 3 erreicht werden, die Haltestellen zwischen Mockau/Volbedingstraße und Mockau, Post mit der 9. Die Straßenbahnen 3 und 8 nehmen zwischen Friedrich-List-Platz und Torgauer Platz einen Umweg über Kohlgartenstraße, Dresdner Straße und Wurzner Straße.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter den 35.000 Leipzigern, die am Montagabend friedlich gegen Legida demonstrierten, war auch Celal Bozdas (57). Er ist Imam der Takva-Moschee in der Rosa-Luxemburg-Straße.

13.01.2015

Das Stadtgeschichtliche Museum erzählt mit seinen Sammlungen ein gutes Stück Historie Leipzigs. Zehn der einschlägigen Ausstellungsobjekte stellen wir zum 1000-jährigen Jubiläum in einer kurzen Reihe vor.

13.01.2015

Nach Ansicht des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung (SPD) schadet die islamfeindliche Pegida-Bewegung dem Ansehen der gesamten Bundesrepublik. „Das schadet dem Image des Ostens und das schadet übrigens ganz Deutschland“, sagte Jung dem Sender „hr-info“.

13.01.2015
Anzeige