Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Ex-Jugendamtsleiter Haller wechselt zur Drogenhilfe

Leipziger Ex-Jugendamtsleiter Haller wechselt zur Drogenhilfe

Drei Monate nach seiner Beurlaubung steht der frühere Chef des städtischen Amtes für Jugend, Familie und Bildung, Siegfried Haller, vor einem beruflichen Neustart.

Voriger Artikel
Wagentage in Leipzig: Konvoi sorgt im Süden für Verkehrschaos - Polizei rückt aus
Nächster Artikel
Dauerregen legt Verschnaufpause ein – Pegel von Weißer Elster und Pleiße steigen weiter an

Siegfried Haller.

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Der 58-Jährige wird im Juni die Leitung des Zentrums für Drogenhilfe übernehmen. Das teilte das Rathaus auf LVZ-Anfrage mit. Das Zentrum gehört zum städtischen Klinikum St. Georg.

Haller ist seit Anfang März vom Dienst suspendiert. Er war zuletzt mit der Führung der Mammutbehörde (1700 Mitarbeiter, ein Drittel der gesamten Stadtverwaltung) überfordert. Offiziell hatte sich das Rathaus nie zu den Gründen der Beurlaubung geäußert. Allerdings dürfte der Rauswurf im Zusammenhang mit mehreren schweren Pannen in Hallers Amtsbereich stehen, die allesamt nach einer von ihm vorgenommenen Umstrukturierung auftraten.

So wird der Behörde der Tod einer Mutter und ihres Kleinkindes in Gohlis angelastet. Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialdienstes des Jugendamtes kümmerten sich lange Zeit um die drogenabhängige 26-Jährige und ihren Jungen, bis die Behörde die Betreuung im April 2012 einstellte - angeblich, weil das Wohl des Kindes zu dem Zeitpunkt nicht mehr gefährdet war. Zwei Monate später starb die junge Mutter jedoch an einer Überdosis Drogen, ihr Kind verdurstete zwei Tage später.

Wenige Tage vor Hallers Abberufung wurde das Jugendamt zudem über den Tod eines fünf Monate alten Jungen informiert. Auch dessen Mutter und ein Geschwisterkind waren vom Allgemeinen Sozialdienst betreut worden.

Plagiatsvorwurf gegen Haller

Ende des vergangenen Jahres mehrten sich Schließungen von Schulsporthallen, weil deren Instandhaltung über Jahre vernachlässigt worden war. Darüber hinaus belastete ein Plagiatsvorwurf das Arbeitsverhältnis von Haller. Die Universität Halle erkannte ihm voriges Jahr seinen 2003 erworbenen Doktortitel ab, weil er ganze Passagen der Dissertation ohne Quellenangaben von anderen Autoren übernommen haben soll.

Bereits bei seiner Abberufung als Jugendamtsleiter war darüber spekuliert worden, ob Haller zum Zentrum für Drogenhilfe wechselt (die LVZ berichtete). Denn zum gleichen Zeitpunkt wurde dort der Leitungsposten frei. Nach acht Jahren an der Spitze des Zentrums hatte sich Klaus Hinze in den Ruhestand verabschiedet.

Das Zentrum für Drogenhilfe bietet nach eigenen Angaben suchtkranken Menschen in Leipzig ein umfassendes Versorgungsnetz. Kostenlos werden dort Frauen und Männer betreut, die von Alkohol, Medikamenten, Nikotin, Heroin, Cannabis oder chemischen Drogen abhängig sind. Neben Beratungsstellen an sechs Standorten hält das Zentrum ferner zwei Übernachtungshäuser vor. Zum Leistungsspektrum gehören aber ebenso Überlebenshilfen wie Spritzentausch, hygienische Grund- sowie Essenversorgung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.05.2013

Staeubert, Klaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr