Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Feuerwehrleute legen im Streit um Überstunden nach

Leipziger Feuerwehrleute legen im Streit um Überstunden nach

Im Rathaus eskaliert der Streit um einen Ausgleich für unbezahlte Überstunden, die Leipzigs Feuerwehrmänner seit Jahren leisten: Gestern haben 136 Kameraden der Berufsfeuerwehr ihre Individualerklärung widerrufen, mit der sie sich im Jahr 2008 bereiterklärt hatten, unentgeltliche Überstunden zu leisten.

Voriger Artikel
„Folgekosten vermeiden“ - Leipziger Linke kritisiert Kürzungen bei Jugendhilfe
Nächster Artikel
Arbeiten im gesperrten Leipziger Hauptbahnhof laufen auf Hochtouren

Feuerwehren im Einsatz machen viele Überstunden.

Quelle: Roland Halkasch

"Wir sind im Interesse der Bevölkerung bereit, mehr zu arbeiten", betonte Uwe Knoll, Vorstandsvorsitzender der Landesgruppe Sachsen der deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft. "Aber dann mit entsprechender Vergütung." Im vorigen Monat hätten bereits fünf Kameraden ihre Individualerklärungen widerrufen, so dass jetzt insgesamt 141 Widerrufe im Neuen Rathaus vorliegen. Derzeit seien rund 350 Berufsfeuerwehrmänner und -frauen im aktiven Dienst, heißt es. Nach Angaben der Gewerkschaft werden im Einsatzdienst der Branddirektion Leipzig derzeit jährlich mehr als 40 000 Überstunden geleistet, in der Regel seien es aktuell 250 bis 300 Stunden je Berufsfeuerwehrmann. Dies war möglich geworden, weil Leipzigs Feuerwehrkameraden vor fünf Jahren Individualerklärungen zur Verlängerung ihrer durchschnittlichen Arbeitszeit unterschrieben. Diese legen fest, dass jeder Mitarbeiter pro Woche durchschnittlich vier Stunden ohne Bezahlung oder Freizeitausgleich arbeitet. Erst für Überstunden, die darüber hinausgehen, gibt es einen Ausgleichsanspruch. Dies sei nicht länger tolerabel, heißt es jetzt.

Die Gewerkschaft macht sich mittlerweile auch für Mitarbeiter der Branddirektion stark, die den Rettungsdienst sicherstellen. Seit Umstellung des Systems werde dort im 12-Stunden-Dienst gearbeitet, heißt es. Weil die Mitarbeiter abwechselnd wieder im 24-Stunden-Dienst eingesetzt würden, ergebe sich eine Mehrbelastung, die nach Ansicht der Gewerkschaft laut Gesetz einen erhöhten Urlaubsanspruch rechtfertigt. Weil dieser nicht gewährt werde, wurde die Stadtverwaltung jetzt um Prüfung dieser Umstände gebeten. "Wir sind gesprächsbereit", betont Knoll.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.09.2013

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr