Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Förster starten Baumfällarbeiten im Stadtwald - Kritik von Umweltschützern

7000 Festmeter werden geschlagen Leipziger Förster starten Baumfällarbeiten im Stadtwald - Kritik von Umweltschützern

Im vergangenen Winter provozierten die Baumfällarbeiten im Leipziger Stadtwald scharfen Protest von Anwohnern und Umweltschützern. Nun starten die Förster wieder mit ihren alljährlichen Pflegearbeiten, dabei sollen rund 7000 Festmeter Holz geschlagen werden.

Im vergangenen Winter ärgerten sich Anwohner im Leipziger Süden über die Baumfällarbeiten.

Quelle: Kempner

Leipzig. Vergangenen Winter schaukelte sich die Situation plötzlich hoch, es fielen Begriffe wie „Baummörder“ und „Trottel“. Der Grund: Baumfällarbeiten im Leipziger Auwald. Anwohner und Naturschützer waren entsetzt über das Ausmaß und schlugen Alarm. Oberförster Andreas Sickert berief sich hingegen auf den Forstwirtschaftsplan und notwendige Sicherheitsmaßnahmen.

Seitdem haben sich die Gemüter wieder beruhigt, doch schon bald könnten die alten Gräben wieder aufbrechen. Denn das Amt für Stadtgrün und Gewässer hat für Anfang November den Beginn der „alljährlich notwendigen Pflegearbeiten“ angekündigt. Im Zuge dessen sollen im Stadtwald auch 7000 Festmeter Holz geschlagen werden. Zum Vergleich: Im vergangenen Winter waren es rund 4000 Festmeter. Geplant waren damals eigentlich 10.000 Festmeter, aber unter anderem das schlechte Wetter habe das verhindert. Der Zehn-Jahresplan sehe aber insgesamt 80.000 Festmeter vor, deshalb müsse in diesem Jahr die Menge wieder erhöht werden. In Leipzigs Wäldern könnten in diesem Winter also noch mehr Holzhaufen auftauchen – zumindest wenn es diesmal wie geplant läuft.

„Die Arbeiten sind notwendig, um die Baumartenzusammensetzung der Leipziger Hartholzauen zu erhalten und zu verbessern“, so Leipzigs Oberförster Andreas Sickert. Gefördert werden soll vor allem die ökologisch wichtige Stieleiche, dafür müssten zuvor größere freie Flächen geschlagen werden. „Es geht um die Sicherung der Baumvielfalt und des Artenreichtums“, betont Sickert und verweist auf die Mitarbeit von wissenschaftlichen Einrichtungen, den Naturschutzbehörden und anerkannten –verbänden.

Kritik vom NuKla

Ganz anders sieht das hingegen Wolfgang Stoiber, Vorsitzender des Vereins Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald (Nukla). „Wir sind strikt gegen Abholzung“, sagt er. Diesen Frühjahr seien viele Bürger und Unternehmer auf den Verein zugekommen und hätten sich über die verstärkten Baumfällarbeiten beschwert. Der Wald sei gesund, Eingriffe nur in Ausnahmefällen nötig. „Abholzungen sind keine Pflegemaßnahme“, betont Stoiber. Zuletzt hatte es Streit zwischen den Stadtförstern und dem Nukla gegeben, weil der Verein nicht in der AG Stadtwald mitarbeiten darf, die unter anderem mit Sachverständigen besetzt ist.

Geplant sind in dieser Saison unter anderem Arbeiten im Plaußiger Wäldchen und im Umfeld des Cospudener Sees, wo vor 20 bis 40 Jahren Bestände gepflanzt wurden, die nun reduziert werden. Auch im Leutzscher Holz, der Nonne in Schleußig, im Connewitzer Holz und im Rosental kündigt das Amt für Stadtgrün und Gewässer Holzfällarbeiten an.

Lucas Grothe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr