Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Forscher untersucht gefährdetes Ökoparadies Baikalsee

Umweltforschungszentrum Leipziger Forscher untersucht gefährdetes Ökoparadies Baikalsee

Chemikalien und Klimawandel gefährden das Leben im tiefsten und artenreichsten See des Planeten: Dem Baikalsee in Sibirien. Till Luckenbach vom Leipziger Umweltforschungszentrum leitet deshalb ein spezielles Naturschutzprojekt.

UFZ-Forscher bei Messungen und Beprobungen des Baikalsees im Rahmen des wissenschaftlichen Langzeitprojektes „Labeglo“.
 

Quelle: Till Luckenbach

Leipzig.  Dieses Gewässer ist eines der Superlative und mithin wissenschaftliches Zielobjekt von Experten des Leipziger Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ): Vor 23 Millionen Jahren entstanden, gilt der Baikalsee in Sibirien als ältester See der Welt. überdies ist er mit 1,6 Kilometern der tiefste und hinsichtlich seiner Bewohner der artenreichste auf dem Globus. Über 2600 Tierarten sind in ihm heimisch, darunter viele, die nirgendwo anders vorkommen und in dem gestuften Seegrund ihre ökologischen Nischen gefunden haben. Doch die Region ist nicht nur stark vom Klimawandel betroffen. Auch eingeleitete Chemikalien könnten der Fauna im See zusetzen, der als Weltnaturerbe deklariert ist.

Die Selenga als Zufluss sei zunehmend mit Bergwerksabwässern aus der Mongolei belastet, und über die Luft würden industrielle Schadstoffe aus dem Raum Irkutsk zum Baikal gelangen, schildert UFZ-Ökotoxikologe Till Luckenbach die Lage. Als Leiter eines Langzeit-Projektes namens „Labeglo“ untersucht er mit anderen UFZ-Fachleuten und Partnern von der hiesigen Uni, aus Bremerhaven und Irkutsk den Schadstoff- und Wärmestress bei ausgewählten See-Bewohnern. Hintergrund: Die Durchschnittstemperatur des Wassers stieg in den letzten 50 Jahren um fast 1,5 Grad Celsius und erhöht sich weiter – mit Folgen für die Eisbedeckung im Winter.

Folgen weiterer Erwärmung könnten katastrophal sein

Bei ihren Untersuchungen dienen den Wissenschaftlern bestimmte Flohkrebse als Modellorganismen, weil sie eine zentrale Rollen in der Nahrungskette des Sees und bei seiner Reinigung spielen. Jüngst publizierte Ergebnisse sind beunruhigend. Eine der unter die Lupe genommenen Flohkrebsarten verfügt nicht über genügend Hitzeschock-Proteine und weicht in tiefere und damit kühlere See-Regionen aus. Wenn sich das Wasser weiter erwärme, könnte das über lange Zeit eingespielte ökologische Gleichgewicht wackeln, meint Luckenbach. Nichts Gutes lässt auch der Ausgang von Experimenten ahnen, bei denen die Reaktionen der betreffenden zwei Flohkrebsarten im Labor auf Cadmium getestet wurden.

Zwar ist der Baikal bisher von dem toxischen Schwermetall noch weitgehend verschont geblieben, aber das könnte sich perspektivisch ändern. Dieses Szenario simulierten die Forscher mit dem Resultat, dass die kleinere Krebsart schon bei geringen Cadmium-Konzentrationen im Wasser starb. Die größere namens Eulimnogammarus verrucosus fuhr ihren Stoffwechsel herunter. Für die Wissenschaftler ist auch das ein Alarmzeichen, da die Tiere so inaktiv werden, sich nicht mehr fortpflanzen können und zur leichten Beute für Fressfeinde geraten. Um das Anpassungsvermögen von Eulimnogammarus verrucosus auszuloten, sondierten UFZ-Fachleute und Bioinformatiker der hiesigen Uni auch das Erbgut der Tiere. Erste Einblicke offenbarten ein dreimal größeres Genom als das des Menschen.

Von Mario Beck

Baikalsee 53.5587 108.164996
Baikalsee
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr