Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Gartenverein wird 100
Leipzig Lokales Leipziger Gartenverein wird 100
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 19.05.2015
Vereinsvorsitzender Mathias Schorcht. Quelle: Wolfgang Zeyen

Weil aber - gestickt auf einer Vereinsfahne - erstmals das Jahr 1913 dokumentiert ist, wird am Wochenende nun der "100." gefeiert.

Viel, sagt Schorcht, sei aus den frühen Zeiten der Anlage nicht überliefert, wenngleich er selbst hier schon vor 50 Jahren auf der großväterlichen und später väterlichen Scholle "robbte": "Es gab viele Felder ringsum. Es war ein reiner von Arbeitern gegründeter Verein, der in der Nazizeit des Öfteren von braunen Schlägerbanden heimgesucht wurde." Nach dem Zweiten Weltkrieg sei auf den Parzellen wie verrückt Nahrhaftes gezüchtet worden. Was heutzutage auch geschehe. Allerdings eher, "damit man mal wieder weiß, wie eine richtige Tomate schmeckt".

70 Kleingärten teilen sich aktuell das Vereinsareal am Ende der Paul-Langheinrich-Straße 17. Der Leerstand hält sich mit fünf Schollen in Grenzen. Schmerzt aber, wie Schorcht sagt. "Weil alles verwildert." Das älteste Mitglied, das sei mit seinen knapp 85 Lenzen der Hentschel Klaus. Das jüngste? "Wir haben Glück. In den letzten Jahren zogen bei uns immer mal wieder junge Leute mit Kindern ein", sagt der Vereinschef. Und so stünde zwar mittlerweile, weil es sich nicht mehr rentiere, das Vereinsheim ohne Wirt da. "Dafür haben wir aber letztes Jahr den Kinderspielplatz wieder aufmöbeln können", erzählt er stolz.

Das Lokal werde allerdings für zwei Tage jetzt am Wochenende mal wiederbelebt. Jedermann sei in der Sparte willkommen, wenn die Laubenpieper mit Kind und Kegel ihr Jubiläum begehen: Samstag ab 10.30 Uhr, mit Feuerwehrkapelle zur Eröffnung; mit Kinderschminken und -karussell, mit Naschwerk, Ponyreiten und manch anderem Vergnügen. Open end. "Ich freue mich besonders aufs gemeinsame Kaffeetrinken. Das hat Tradition. Da bäckt jeder etwas und keiner hockt zur Kaffeezeit in seinem Garten. Wir trommeln alle an eine große Tafel. Das ist einfach schön", schwärmt Schorcht. Sonntag, so ab 10 Uhr, soll das große Feiern bei einem Frühschoppen mit Blasmusik ausklingen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.07.2013

Raulien, Angelika

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Andere Leute streifen die schwarze Hose und das weiße Hemd über, weil sie ins Theater wollen. Ralf Witthaus geht in diesem Outfit zum Rasenschneiden. Genauer: Er kreiert im feinen Tuch Rasenmäherzeichnungen.

19.05.2015

Reges Treiben auf dem frisch sanierten Richard-Wagner-Platz. Ab Samstag, dem 6. Juli, finden neben den Höfen am Brühl nun regelmäßig Wochenmärkte statt. Die Stände werden von 10 bis 16 Uhr geöffnet sein, teilte das Marktamt am Dienstag mit.

02.07.2013

Eine Brachfläche im Südosten der Stadt soll aufgewertet werden: Ein Investor beabsichtigt, das unter Denkmalschutz stehende Areal vom früheren Parkkrankenhaus Leipzig-Dösen zu einem Wohn- und Arbeitsquartier zu entwickeln.

02.07.2013
Anzeige