Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Genossenschaften wollen „Sozialrendite“ ermitteln
Leipzig Lokales Leipziger Genossenschaften wollen „Sozialrendite“ ermitteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 02.06.2010
Anzeige
Leipzig

Die Genossenschaften nehmen für sich in Anspruch, eine „Sozialrendite“ zu erzielen. Zum Beispiel habe eine Genossenschaft die Miete für Hartz- IV-Empfänger gesenkt, um diese vor dem Verlust der Wohnung zu bewahren. Der Stadt würden damit Umzugs- und andere Kosten erspart, teilte der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften am Mittwoch in Leipzig mit. Diese Sozialrenditen sollen nun erstmals erfasst und genau beziffert werden. Die Ergebnisse werden im September vorliegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Regenwetter zieht sich zurück und die Messestadt gerät in Feierlaune. Am Freitagabend fällt der Startschuss für das 19. Leipziger Stadtfest. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird die dreitägige Open-Air-Party um 19 Uhr offiziell eröffnen.

02.06.2010

Die Stadtverwaltung will einen Bebauungsplan für die Ansiedlung des Möbelunternehmens Porta auf der Alten Messe aufstellen. Eine entsprechende Beschlussvorlage will Oberbürgermeister Burkhard Jung zeitnah auf die Tagesordnung der Ratsversammlung setzen.

02.06.2010

Gegen den ersten Bauabschnitt der A14-Nordverlängerung von Magdeburg in Richtung Schwerin sind beim Bundesverwaltungsgericht drei Klagen anhängig. Neben dem Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) hätten zwei Privatleute gegen die Autobahn geklagt, sagte eine Gerichtssprecherin am Mittwoch in Leipzig nach Ablauf bestimmter Fristen.

02.06.2010
Anzeige