Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Gondwanaland öffnet in einem Monat - viele Tiere ziehen nächste Woche ein
Leipzig Lokales Leipziger Gondwanaland öffnet in einem Monat - viele Tiere ziehen nächste Woche ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 01.06.2011
Der Countdown läuft: In einem Monat, am 1. Juli, öffnet im Leipziger Zoo die Tropenerlebniswelt Gondwanaland. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

„Das geht jetzt Schlag auf Schlag bei uns. Die Gehege sind in der Endvorbereitung, die Wassertechnik wird eingefahren“, sagte Zoo-Chef Jörg Junhold am Mittwoch.

Ab kommender Woche ziehen die Tiere ein. In den Startlöchern steht bildlich nun auch sie - Heidi, das schielende Opossum. Wann genau die Beutelratte mit dem süßen Silberblick die Quarantäne mit ihrem neuen Heim tauschen wird, wollte Junhold noch nicht verraten.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_9086]

Zusammen mit ihren Gefährten wird Heidi im Bereich für nachtaktive Tiere am Ende des Vulkanstollens, dem Eingang zum Gondwanaland, wohnen. Den Hype um Heidi sieht Junhold momentan zwar etwas abgeflaut, aber wenn sie erst öffentlich zu sehen ist, „werden sich viele wohl wieder daran erinnern“, sagte der Zoo-Direktor.

Immerhin hatte es das Beuteltier nach nur einem Fototermin zu weltweiter Popularität gebracht - mit Facebook-Seite und eigenem Lied. Für einen US-amerikanischen TV-Sender durfte sie sogar zur Oscar-Verleihung das Orakel spielen. Nun steht ihr der Auftritt in echt bevor.

Dafür haben die Leipziger Zoofachleute das ehemals recht übergewichtige Tier mit strenger Diät in Form gebracht. „Sie hat sich jetzt so auf 4,5 Kilogramm eingepegelt und das kann man fast als normal bezeichnen“, sagte Junhold.

Für die Besucher der laut Junhold in dieser Form einzigartigen Tropenhalle gibt es auf jeden Fall mehr zu sehen als die schielende Heidi, die mit zwei Gefährten aus einem dänischen Zoo an die Pleiße kam. Insgesamt werden 300 Tiere aus 40 Arten und 17 000 Pflanzen aus 500 Arten den nach dem Urkontinent Gondwana benannten Tropenwald bevölkern. Fast 70 Millionen Euro hat das ehrgeizige Projekt gekostet.

Für die Besucher steigt der Zoo-Eintrittspreis von 13 auf 17 Euro. Kinder müssen 10 Euro - einen mehr als bisher - zahlen. Wer den Urwald per Boot erkunden will, muss noch einmal extra in die Tasche greifen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Bauarbeiten in der Gorkistraße fährt die Straßenbahnlinie 1 am 4. und 5. Juni nur verkürzt bis beziehungsweise ab der Ersatzhaltestelle Stannebeinplatz.

31.05.2011

Schwitzen auf den Umleitungsstrecken zum kühlenden Nass des Cospudener Sees – das ist nun passé. Pünktlich zu den ersten wirklich warmen Sonnenstrahlen können Leipzigs Sonnenanbeter wieder die wichtigste Zufahrtsstraße zu dem Gewässer nutzen.

31.05.2011

Das Leipziger Stadtbüro in der Katharinenstraße wird zum Bürgertreff umfunktioniert. So beschreibt es die Stadt in einer Mitteilung vom Dienstag. Danach ist geplant, die bestehenden Nutzungsmöglichkeiten um weitere Optionen zu ergänzen.

31.05.2011
Anzeige