Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Gospelchor und Wise Guys eröffnen Katholikentag
Leipzig Lokales Leipziger Gospelchor und Wise Guys eröffnen Katholikentag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 12.02.2016
Der Leipziger Chor Gospel Changes bei einem Auftritt auf dem Südfriedhof. Quelle: Matthias Geuther
Anzeige
Leipzig

Der Chor Gospel Changes eröffnet mit anderen Mitwirkenden den 100. Katholikentag in Leipzig. Bei der Auftaktveranstaltung am 25. Mai um 18 Uhr auf dem Augustusplatz wird die Gruppe aus Leipzig neben der A-Capella-Gruppe Wise Guys, sowie voraussichtlich Ehrengästen wie Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) auf der Bühne stehen. „Dass die Veranstalter des Katholikentages auf uns zugekommen sind, ob wir bei der Eröffnungsveranstaltung singen wollen, ist eine Ehre“, so Maik Gosdzinski, Leiter von Gospel Changes, am Freitag in einer Erklärung.

2013 wurde der Chor von Gosdzinski ins Leben gerufen. Die Sänger und Sängerinnen sind nicht alle katholisch, es sei eher ein bunt gemischter Haufen, so der Chorleiter. Es seien auch Menschen dabei, die mit Gott nicht viel anfangen können. „Genau das ist Gospel: Nämlich für jeden“, erklärt er.

Die Organisatoren des 100. Katholikentages haben nach genau so einem Chor gesucht, „der begeistern und mitreißen kann, der in Leipziger Gemeinden beheimatet ist und großen Wert auf die Ökumene legt“, sagt Marija Vidovic von der Programmgestaltung des kirchlichen Events.

Neben der Auftaktveranstaltung wird es vom 25. Mai bis 29. Mai Einzelevents in der Messestadt geben, beispielsweise Diskussionsrunden oder Workshops. Einer der thematischen Schwerpunkte ist die globale Verantwortung, ein weiterer der christlich-jüdische sowie der christlich-islamische Dialog.

Alle Infos: www.katholikentag.de

Von as

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Anfang steht immer eine visionäre Idee. Bis sie zur Marktreife entwickelt ist, braucht es einen langen Atem, durchgearbeitete Nächte und die ständige Suche nach Finanzierungsquellen. Die LVZ stellt Gründer vor, die mit ihrem Startup auf dem Weg zum „richtigen“ Unternehmen sind. In dieser Folge: Luftfahrtingenieur Alexander Lippold.

16.02.2016

Nazideutschland in Leipzig? Mit einem bösen Vergleich hat Anke Engelke bei der Berlinale-Eröffnung am Donnerstagabend für heftige Diskussionen gesorgt. Und das ausgerechnet bei der Vorstellung von Hollywood-Star George Clooney. OBM Jung konterte am Freitag mit einem satirischen Kommentar.

12.02.2016

Die Eingliederung von Flüchtlingen in die deutsche Gesellschaft muss erfolgen, „unabhängig davon, wie im Einzelnen die Bleibeperspektive ist“. Das sagt Stojan Gugutschkow, Leiter des Referats Migration und Integration der Stadt Leipzig, im LVZ-Interview.

12.02.2016
Anzeige