Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Grüne fordern Tunnellösung für die B 2 im Agra-Park - OBM Jung soll helfen
Leipzig Lokales Leipziger Grüne fordern Tunnellösung für die B 2 im Agra-Park - OBM Jung soll helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 06.04.2012
Die Pleiße zwischen B2 und agra-Park, im Hintergrund das Kraftwerk Lippendorf. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

„Ein Ersatzbau bietet die realistische Chance der Wiederherstellung eines bemerkenswerten Parks gemeinsam mit der Stadt Markkleeberg“, hieß es in einer Mitteilung von Donnerstag. Von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) forderte die Fraktion, sich „deutlich gegen eine verbreiterte Brücke gegenüber den Stellen in Land und Bund“ auszusprechen.

Nach Ansicht der Grünen zerschneide die bestehende Brücke, die die Bundesstraße 2 durch den Agra-Park führt, das Gebiet im Leipziger Süden optisch und belaste den Park „mit erheblichem Lärm“. Die 357 Meter lange Überführung, die in den 1970er Jahren gebaut wurde, genüge nach Ansicht der Grünen nicht mehr den heutigen Anforderungen an Tragfähigkeit und Breite. Außerdem zeige das Bauwerk „beträchtliche Verschleißerscheinungen“.

In der aktuellen Debatte um einen Neubau der Straße durch das Agra-Gebiet sprechen sich die Grünen deshalb für die sogenannte Trogvariante (gedeckelter Einschnitt) aus. Das bedeutet, dass ein Tunnel statt einer neuen Brücke den Straßenverkehr durch den Herfurthschen Park leiten soll.

Dies sei den Planern von Land und Bund allerdings zu teuer, so die Grünen weiter. Stattdessen solle eine neue, um acht Meter breitere autobahntaugliche Straße den Park in seiner Erscheinung weiter abwerten. „Es steht eine Brücke ohne Lärmschutz in Rede, deren Bau weitere erhebliche und nicht hinnehmbare Einschnitte in die Auen-Landschaft bedeuten würde“, hieß es in der Mitteilung weiter.

Auch die Markkleeberger setzen sich weiter für einen Tunnelbau ein. Die Stadt hatte sich darum beworben, die Landesgartenschau 2015 auszurichten. Dabei stand der Agra-Park im Zentrum der Bewerbung. In den Planungen zur Kandidatur war ein Tunnel statt einer neuen, breiteren Brücke vorgesehen. Die Grünen zitieren OBM Jung zur Markkleebereger Bewerbung so: „Die Landesgartenschau auf der Agra wäre ein Impulsgeber für eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung. Dies beinhaltet eine deutlich landschaftsverträgliche Sanierung der B 2.“

Reik Anton

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Ökolöwe hat die Aktion „Leipzig soll blühen!“ gestartet, bei der Naturfreunde selbst aktiv bedrohten Arten helfen können. Wie der Leipziger Verein am Donnerstag informierte, erhalten Interessenten ab sofort eine kleine Tüte mit Samen, den sie einpflanzen können.

06.04.2012

Autofahrer müssen sich nach Ostern auf Behinderungen in Möckern einstellen. Von Dienstag an soll die Fahrbahndecke auf der Kreuzung von Slevogt- und Max-Liebermann-Straße erneuert werden, teilten die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) am Donnerstag mit.

05.04.2012

Die Loks dampfen wieder am Auensee. Karfreitag startet die Leipziger Parkeisenbahn offiziell in die neue Saison. Dabei war bis vor Kurzem noch unklar, ob die beiden Miniatur-Züge in diesem Jahr überhaupt aus dem Depot rollen können.

05.04.2012
Anzeige