Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipziger Grüne kritisieren Mietzahlungen für Polizeiposten Connewitz
Leipzig Lokales Leipziger Grüne kritisieren Mietzahlungen für Polizeiposten Connewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 20.09.2014
Die Polizei zeigt an der Wiedebachpassage in Leipzig-Connewitz Präsenz. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Zugleich kritisieren die Grünen, dass die Stadt die Mietkosten für den Polizeiposten in der Wiedebachpassage übernimmt.

Eine Anfrage der Grünen-Stadträtin Diana Ayeh im Mai hatte ergeben, dass Leipzig für den Posten pro Monat rund 1200 Euro Miete aufwendet. „Es erscheint absurd, dass die Stadt über eine interne Vereinbarung die Miete und damit eine Landesaufgabe übernimmt“, kritisierte Ayeh. „Bei dieser Entscheidung wurde weder die Bevölkerung noch der Stadtrat einbezogen.“ Das sei undemokratische Hinterzimmerpolitik.

Obwohl Connewitz laut Polizeiaussagen kein Kriminalitätsschwerpunkt sei, werde der Stadtteil zunehmend überwacht, wie die seit Jahresbeginn aufgeflogenen Observierungsmaßnahmen am Connewitzer Kreuz und in der Simildenstraße zeigten, sagte Carolin Waegner vom grünen Arbeitskreis „Demokratie und Zivilcourage“.

Daneben sollen am Sonntag ab 14 Uhr auf dem Herderplatz bei der Protestveranstaltung „Kontrollbereich 04277“ die steigenden Mietpreise im Leipziger Süden thematisiert werden. Connewitz und die Südvorstadt etablierten sich zunehmend als hochpreisige Lagen und gefährdeten das Zusammenleben verschiedener sozialer Bevölkerungsgruppen. Bei der Erarbeitung des wohnungspolitischen Konzepts solle nach Lösungen und Einbeziehung aller wichtigen Akteurinnen und Akteure gesucht werden, so Ayeh.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 100 Tierfreunde und Hundehalter haben am Samstag in Leipzig gegen Köderattacken protestiert und mehr Schutz gefordert. Die Angriffe gefährdeten nicht nur die Tiere, sondern auch Kinder, hieß es im Aufruf zu der Demo, die ab 14.30 Uhr vom Markt durch die Innenstadt führte.

20.09.2014

Nach dem Aus für das Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal streiten sich die Stadt und der Freistaat Sachsen über die Kosten für den verunglückten Wettbewerb.

20.09.2014

In der Leipziger Könneritzstraße beginnt am Montag die Sanierung des Mischwasserkanals. Wie die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) am Freitag mitteilten, dienen die Arbeiten der Vorbereitung auf den Ausbau der Könneritzstraße ab März 2015. In der bis dahin verbleibenden Zeit sollen Risse, Löcher und andere Schäden in dem 1,1 Kilometer langen Kanalabschnitt ausgebessert werden.

19.09.2014
Anzeige